30. März 2011

Seit Montag 28. März ist die Firma Straßen- und Tiefbau Brandl aus Altfraunhofen auf der Baustelle in Grucking wieder zu Werke. Wie Vorarbeiter Robert Mittermeier ausführte, werden derzeit Einzeiler und Flächenpflaster in den Bereichen Kirchstraße und Dorfstraße für die Gehsteige gesetzt. Weiterhin gilt es die Grundfeste abgerissener und versetzter Zäune zu erneuern. Im weiteren Verlauf sind noch „Humusarbeiten erforderlich, müssen noch Pflanzflächen errichtet und allgemeine Pflasterarbeiten abgeschlossen werden“, so Mittermeier. Dieser könnte sich bei optimalen Bedingungen bezüglich Witterung und vieler anderer ausschlaggebender Faktoren eine Fertigstellung des Projekts Grucking für „Ende Mai“ vorstellen.
Der mittlerweile strapazierten Gruckinger Bürgerschaft, würde natürlich ein zügiger Baufortschritt entgegen kommen. Ohne Ausnahme wird jedoch Verständnis für unumgängliche Behinderungen und Unannehmlichkeiten bekundet. Man ist sich schließlich im Gegenzug darüber bewusst, dass die gesamte Ortschaft nicht nur eine sichtbare Aufwertung erfährt, sondern auch Stolz und Freude auf das Geschaffene den Gemeinschaftsgedanken stärken.
 
R.H.

11 03 baustelle grucking 590