- Bürgerkommune Fraunberg -
Einweihung der neuen Freisportanlage am Sportplatz in Reichenkirchen mit Schulsportfest der Grundschule Fraunberg.

06. Juli 2011

Was lange währt, wird endlich gut! So könnte man das Ansinnen des Gemeinderates der Gemeinde Fraunberg, die Sportanlage der SG Reichenkirchen mit einer Sprunggrube und einer Laufbahn auszustatten um diesen Teil als Schulsportanlage zu nutzen, umschreiben. Bereits Anfang 2010 wurde dies in Erwägung gezogen und nach kooperativen Gesprächen mit den Verantwortlichen der SG Reichenkirchen auch in die Tat umgesetzt. Am Dienstag dem 5. Juli 2011 fand die feierliche Einweihung der Freisportanlage durch Diakon Christian Pastötter, im Beisein von Bürgermeister Wiesmaier, Gemeinderäten, verantwortlichen der SGR, dem Lehrkörper, Elternbeirat, Eltern aber vor allem unserer Grundschüler statt.

11 07 einw freisportanl rk 4 590

Bürgermeister Wiesmaier bedankte sich in seiner Ansprache bei allen Mitwirkenden, besonders aber bei der Sportgemeinschaft von Reichenkirchen, die das Wohl unserer Kinder über berechtigte Eigeninteressen stellten und so diese Baumaßnahme ermöglichten. Die Verkehrstechnische Anbindung des Sportgeländes an die Ortsmitte und damit an den Schulstandort, soll mit der Errichtung der Parkplätze an der Lohkirchner Straße und weiteren Baumaßnahmen im Zuge der Gemeindeentwicklung Innerorts von Reichenkirchen erfolgen. Leider wird vom Straßenbauamt für die Staatsstraße kein markierter Fußgängerüberweg genehmigt, da nach erfolgten Verkehrszählungen kein genügend großes Verkehrsaufkommen auftrat. Trotz dieses kleinen Wermutstropfens  wollten alle anwesenden Schüler ihren Dank für das Erreichte auf musikalische Weise ausdrücken und ließen das Lied „Wir sind ein Team“ erklingen.

11 07 einw freisportanl rk 3 590

Von Seiten der Schule wurde passend zu dem Ereignis ein Schulsportfest organisiert. Schulleiterin Gisela Leitsch konnte so die 2. bis 4. Klassen aus Maria Thalheim und Reichenkirchen begrüßen, die das geschaffene gleich auf Tauglichkeit hin testen durften. Lehrkraft Martina Hainer sorgte dafür, dass alle Schüler mit Aufwärmübungen auch genügend vorbereitet in die Wettbewerbe eintreten konnten. Mit Angeboten wie Fußball, Völkerball, Hürdenlauf, Slalomfeld mit Ball, Schwungtuch oder kleinen Lauf- und Fangspielen gab‘s für jeden ein passendes Angebot. Unter Mithilfe anwesender Eltern, die mit Startklappe, Zeitstoppen oder dem Messen von Weiten assistierten und dem Elternbeirat, der ein gemeinsames Frühstück vorbereitete,  wurde ein gelungenes Fest gefeiert.
Bereits am Freitag, 1. Juli, wurde mit dem Sportwettbewerb der 1. Klassen in der Turnhalle in Maria Thalheim das Schulsportfest begonnen. Hier konnten unsere Jüngsten an acht Stationen ihre Fitness erproben. Dabei mussten sie zum Beispiel über Hindernisse springen, mit dem Fußball ins Tor treffen oder auch balancieren. Auch hier war die Mithilfe der Eltern gefragt. Der Ausklang bildete ein gemeinsames Spiel und die Überreichung einer Urkunde an jedes Kind für die erbrachte sportliche Leistung. R.H.

11 07 einw freisportanl rk 2 590

11 07 einw freisportanl rk 1 590