- Bürgerkommune Fraunberg -
13. September 2011
Mit dem Schulbeginn am 13. September endeten für viele Fraunberger Grundschüler die großen Ferien und somit die schönste Zeit des Jahres. Für 32 Erstklässler begann allerdings ein ganz neuer Lebensabschnitt, der jeweils mit einem Gottesdienst in Reichenkirchen und Maria Thalheim feierlich begangen wurde.
In Maria Thalheim wurden die „Neuen“ im Beisein ihrer Eltern von Schulleiterin Gisela Leitsch herzlich begrüßt und von den Mitschülern der 2. Klasse mit dem Lied, „Hurra ich bin ein Schüler“ in die Schulgemeinschaft aufgenommen, ehe man sich zur Kirche aufmachte.
Auch in Reichenkirchen begleiteten die Eltern ihre Jüngsten bis zur Schule und zum   gemeinsamen Gottesdienst. Sichtlich stolz marschierten danach die mit bunten Schultüten ausgestatteten Erstklässler, allen voran Klassenleiterin Andrea Scharstein, von der Kirche in ihr Klassenzimmer.
Der glückliche Umstand, mit 32 Schülern noch 2 Klassen bilden zu können, ist der Grund für die äußerst günstigen Klassenstärken mit 15 Schülern in Maria Thalheim und 17 Schülern in Reichenkirchen. Möge dieser Vorteil unseren Jüngsten zu Gute kommen und ihnen den Einstieg in die Welt des Lernens erleichtern. R.H.

11 09 schueler mth 590

11 09 schueler rk 590