- Bürgerkommune Fraunberg -

09.11.2011
Wie bereits im Amtsblatt der Gemeinde Fraunberg berichtet, wurde turnusgemäß für das Jahr 2011/2012, ein neuer Elternbeirat für die Grundschule Fraunberg gewählt. Zusammen mit Schulleiterin Gisela Leitsch, trafen sich deshalb die Elternbeiratsvorsitzende Gisela Liebl und deren Stellvertreterin Cornelia Bichlmaier um das Aufgabenfeld des Gremiums für das nächste Schuljahr abzustecken. Leitsch bedankte sich bei allen gewählten Eltern für Ihre Bereitschaft, an der Organisation des Schulwesens verantwortlich mitzuwirken und stimmte die „Neuen“ auf ihren voraussichtlichen Aufgabenpool ein.
Das Schuljahr bietet eine Menge Veranstaltungen und Aktionen, bei denen die Mitarbeit der Elternschaft unverzichtbar ist. Dazu gehört zum Beispiel, das mittlerweile zur festen Einrichtung gewordene monatliche Schulfrühstück, bei dem sich die Klassenelternsprecher der vier Klassen turnusmäßig abwechseln um wertvolle Dienste zu leisten. Darüber hinaus ist die Mitwirkung des Beirates auch bei diversen Veranstaltungen wie der Nikolaus-, Weihnachts- oder Faschingsfeier unverzichtbar. Weiterhin beteiligt sich die Volksschule Fraunberg, an dem alle zwei Jahre stattfindenden Weihnachtsmarkt der Gemeinde mit einem Stand. Wenige Tage vor den Osterferien wird für die Schulkinder an beiden Schulstandorten ein Ostereiersuchen organisiert und anfangs Juli das Sportfest, welche der Unterstützung des Elternbeirates bedürfen. Die Bewirtung der Eltern bei der Schuleinschreibung mit Kaffee und Kuchen ist ebenso Tradition und wurde von den beiden jungen Müttern erst kürzlich selbst noch genossen. Beim im zweijährigen Rhythmus stattfindenden Sommerfest, sollen 2012 mit einem Tag der offenen Schultüre, die am Schulstandort Maria Thalheim durchgeführten Maßnahmen im Rahmen des Konjunkturpaketes II der Öffentlichkeit präsentiert werden. Auch hier ist die Zuarbeit des Elternbeirates dringend erforderlich.
Leitsch sicherte den beiden jegliche Unterstützung durch das Schulpersonal zu und freute sich auf die Zusammenarbeit mit dem neugewählten Gremium. Schließlich einigte man sich auf einen Termin anfangs Dezember, bei dem in einer ersten gemeinsamen Sitzung der Elternbeirat mit den Lehrkräften die weitere Vorgehensweise vereinbaren will. Mit derzeit 62 Schülern am Schulstandort Reichenkirchen und 69 in Maria Thalheim, nimmt darüber hinaus der Elternbeirat der Grundschule Fraunberg eine wichtige Aufgabe als Ansprechpartner und Bindeglied zwischen Elternschaft und Schulleitung wahr.
R:H

Elternbeirat_Schulleitung_480
Schulleiterin Gisela Leitsch (l) mit der Vorsitzenden des Elternbeirates Gisela Liebl (r) und deren Stellvertreterin Cornelia Bichlmaier (m)