- Bürgerkommune Fraunberg -

05.12.2011

Kein geringerer als der Heilige Nikolaus selbst, stattete der Grundschule Fraunberg am Vortag seines Namenstages an beiden Schulstandorten einen Besuch ab. Schon vor der Begrüßung durch den Heiligen, stellten die Schüler erleichtert fest, dass er ohne Begleitung seines Knechts Ruprecht war und es so nicht allzu schlimm kommen könnte. Das mitgebrachte Buch, in dem nur wenige Tadel eingetragen waren, fiel deshalb auch entsprechend dünn aus und machte es den Kindern leicht, den Wohltäter der Menschheit mit Liedern, Gedichten, Musikstücken und Klassenvorträgen willkommen zu heißen. Natürlich kam Sankt Nikolaus nicht mit leeren Händen und hatte für jeden ein kleines Geschenk mit dabei. Mit dem Lied, „Lasst uns froh und munter sein“, wurde der spezielle Gast dann verabschiedet.
Durch die liebevoll inszenierte Nikolausfeier, ist unsere Schule ihrem Auftrag als „Ort der Vermittlung kultureller Bildung“ in dieser ansprechenden Weise ein weiteres Mal gerecht geworden.

R.H.

d11_nikolaus_grundschule_480