- Bürgerkommune Fraunberg -

13 und 18. April 2012

Im Zuge der Umgestaltung des Gartens vom Kinderhaus St Florian Fraunberg, wurden auch neue Bäume und Sträucher gepflanzt. Kinderhausleiterin Anita Steinbichler hatte beim Gartenbauverein Fraunberg um Unterstützung angefragt und ist dabei auf fruchtbaren Boden gestoßen. Dieser traf in Gestalt von Vorsitzende Traudl Fischer, Christoph Preuße und Hans Angermaier und in enger Zusammenarbeit mit Gemeindearbeiter Franz Karbaumer die notwendigen Vorbereitungen und pflanzte drei große Bäume. Eine Blutbuche, eine Amerikanische Roteiche und eine Hängeweide sollen zukünftig für die spielenden Kinder Schatten spenden.
Bezogen wurden das Material von der Baumschule Gaißmaier in Weipersdorf. Sie stellte die schon sehr großen Bäume, deren reeller Beschaffungswert bei mehreren tausend Euro liegt, zum Schnäppchenpreis von 500 Euro zur Verfügung. Dieser Betrag und weitere 100 Euro zur Beschaffung von Sträuchern, wurden vom Gartenbauverein Fraunberg übernommen. Das Geld stammt noch aus einer Gewinnsparverlosung der Raiffeisenbank, bei der 687 Euro dem Verein zugutekamen, so Traudl Fischer.

12_04_pflanzaktion_kinderhaus_1_480
vlnr. Kinderhausleiterin Anita Steinbichler, Johann Angermaier und Traudl Fischer

Aus dem gleichen Topf finanzierte man die Bepflanzung der Hochbeete. Diese wurden bereits im Herbst aufgestellt und mit Erde gefüllt. Zusammengezimmert hatte sie Kai von Fraunberg, das Holz spendeten Sägewerk Angermaier und Kai von Fraunberg. Ab sofort steht jeweils für die Schmetterlings-, Schnecken-, Bienen- und Käfergruppe ein Hochbeet zur Verfügung. Unter fachkundiger Anleitung von Traudl Fischer und Gabi Fränzke vom Gartenbauverein Fraunberg, wurden sie von den Kindern eingesät. In ca. 4 Wochen werden erste Ergebnisse in Form sprießender Radieserl, Gelbe Rüben und Petersilie sichtbar sein. Zur Pflege der Hochbeete wurden die Kinder vom Gartenbauverein mit kleinen Gießkannen und Schaufeln ausgestattet. Ein sicherlich sinnvoller Beitrag, der unseren Jüngsten viel Freude bereitete und darüber hinaus dazu geeignet ist, Einsicht in natürliche Vorgänge am Objekt vor Ort zu gewähren. R.H.

12_04_pflanzaktion_kinderhaus_8_480
vlnr. Kinderhausleiterin Anita Steinbichler, Gabi Fränzke, Kinderpflegerin Marlene Scheidl und Traudl Fischer mit den Kindern der Schmetterlingsgruppe