- Bürgerkommune Fraunberg -
02.  Dezember 2012

Reichenkirchen –  Bereits den 6. Adventsmarkt unter Federführung der Gemeinde Fraunberg und der Kulturbeauftragten Anni Gfirtner, konnte man am 1. Advents-sonntag auf dem Reichenkirchner Kirchplatz abhalten. In 13 Verkaufsständen wurden den zahlreichen Besuchern Advents- und Weihnachtsdekoration, Vogelhäuschen, Tonwaren, Kissenbezüge bis hin zu Topfpflanzen auch allerlei Ess- und trinkbares angeboten.
Hingucker war eine 8 m x 4 m große Holzhütte als Verpflegungsstation für Essen und Trinken.

12_12_adventsmarkt_rk_1_480

Nur wer weiß, dass es in Reichenkirchen eine sehr rührige „Dämpfergemeinschaft“ gibt, kann der Aussage von Anton Gruber Glauben schenken, dass dieses Bauwerk von der „Durchlaufkühlergemeinschaft“ hergestellt und auch betrieben wurde. Insgesamt haben sich 6 Personen an dieser Aktion beteiligt, erster Baumeister war Hermann Klobensteiner. Die Hütte wurde extra für den Weihnachtsmarkt fertiggestellt und soll zukünftig bei entsprechenden Festen zum Einsatz kommen.
Der leichte Schneefall am Vormittag lies auf eine winterliche Atmosphäre hoffen. Die Erwartungen wurden jedoch nicht ganz erfüllt, was jedoch dem Publikumsinteresse keinen Abbruch tat.

12_12_adventsmarkt_rk_2_480

Wie schon die Jahre zuvor war bald zu erkennen, dass aus allen Gemeindeteilen Marktbesucher gekommen waren und sich der Kirchplatz in Reichenkirchen bis auf den letzten Quadratmeter füllte.
Bürgermeister Wiesmaier eröffnete um 15.00 Uhr den Markt offiziell und freute sich über so viel Zuspruch. Einen besonderen Dank richtete er an Hauptorganisatorin Anni Gfirtner sowie an 2. Bürgermeister Martin Haindl, der mit tatkräftiger Unterstützung von Gemeindearbeiter Franz Karbaumer, 7 Weihnachtshütten rechtzeitig zum Termin anfertigte.
Für musikalische Untermalung beim Adventsmarkt sorgten Peter und Christian Stölkler mit Tenorhorn und Trompete, die Kinder des Kinderhauses St. Florian sowie die Bundes- und Landessieger im Akkordeonspiel, Geschwister Stephan und Christina Fenk. Die Chorgemeinschaft „St. Michael Reichenkirchen“ beendete mit Adventsliedern den kulturellen Teil der Veranstaltung.
Auch für die kleinen Gäste war gesorgt. Das Katholische Landvolk bot im Schulhaus ein Kasperltheater dar und unter der Anleitung des Elternbeirates der Grundschule wurde ein Bastelprogramm aufgelegt. Als es dann dunkel wurde, kam sogar der Nikolaus vorbei und stattete den Kindern einen Besuch ab.

12_12_adventsmarkt_rk_3_480

Adventsmarkt der Gemeinde Fraunberg auf dem Kirchplatz in Reichenkirchen. Eine rundum gelungene Sache, die man gerne, in 2 Jahren dann turnusgemäß in Maria Thalheim, fortsetzen wird. R.H.