- Bürgerkommune Fraunberg -

20.  April 2013

Maria Thalheim – Eine Abordnung des Marktes Kösching, bestehend aus 1. Bürgermeister Maximilian Schöner, einigen Markträten und interessierten Bürgern, begab sich auf Informationsfahrt nach Maria Thalheim. In der Marktgemeinde in der Nähe von Ingolstadt, ist seit ca. einem Jahr in den Ortsteilen Bettbrunn und Kasing ein Dorferneuerungsprozess im Gange. Als Vorzeigeort für die Informationssuchenden wurde Maria Thalheim von Luciana Pavoni vom Amt für Ländliche Entwicklung ausgesucht, da hier der Prozess bereits abgeschlossen ist und ein reichhaltiger Erfahrungsschatz zur Verfügung steht. „Ich bin gespannt, welche Anregungen wir mitnehmen können“, resümierte Pavoni.
Bürgermeister Schöner gab zu verstehen, dass in Kasing gerade der Ortskern überplant werde und er quasi für jegliche „fachliche Unterstützung“ dankbar wäre.

13_04_informationsfahrt_koesching_1_1000

„Was könnt ihr uns aus eurer Erfahrung in Maria Thalheim oder Fraunberg zu diesem Thema sagen“, meinte Schöner.
Bürgermeister Wiesmaier machte deutlich, wie man in Maria Thalheim aus der Flurbereinigung in den Jahren 1993/94 in die Dorferneuerung überging und seit 2003 Gemeindeentwicklung betreibt. Wiesmaier führte die Delegation in den Ort, um an konkreten Beispielen die Ergebnisse des Thalheimer Prozesses anschaulich zu machen. Die Gäste waren sichtlich begeistert und rundeten die nachmittägliche Exkursion mit einer Einkehr im Cafe Sellmaier ab. R.H.

13_04_informationsfahrt_koesching_3_1000