- Bürgerkommune Fraunberg -

17. bis 19. Mai 2013

Reichenkirchen – „Willkommen in Reichenkirchen bei der 12. Ausgabe des Oberbayern Pokal“, lauteten die Grußworte von Horst Rudolf Schmidt, dem Schatzmeister des DFB und Vorstandsmitglied der Stiftung Eurosportring in der Festschrift zum diesjährigen Fußballturnier. Traditionsgemäß zum Pfingstwochenende trafen sich 18 europäische Mannschaften aus Frankreich (6), Italien (4), Schweiz (6), Niederlande (1) und die Heimmannschaft der SG Reichenkirchen um den Oberbayern Pokal 2013 auszuspielen.
Zum Turnierbeginn werden die Teilnehmenden Vereine begrüßt und durch das Abspielen der Nationalhymnen der einzelnen Länder geehrt. Bürgermeister Hans Wiesmaier war zum Auftakt anwesend und freute sich auf ein „großes Sportevent“ mit  viel Spaß und vielen schönen Toren.

Das Turnier:
Frankreich war die dominierende Nation beim internationalen Fußballturnier der SG Reichenkirchen am Pfingstwochenende, die drei besten Mannschaften kamen allesamt aus dem Land des Weltmeisters von 1998. Die SGR belegte wie im Vorjahr Platz 10.
Bei strahlendem Sonnenschein starteten die angereisten Teams am Samstag in den Oberbayern-Pokal 2013, den die heimische SG zusammen mit dem Eurosportring und dem DFB bereits zum 12. Mal ausrichtete. Schon in den ersten Partien war zu erkennen, welche Mannschaften am Ende ganz weit vorne landen würden, so begannen die Franzosen des AC St. Leu, Sieger des Turniers von 2009, mit einem 2:0 gegen DLF Calcio Vicenza, den Titelträger von 2008. Reichenkirchen traf zum Auftakt auf Ligue Méditerranné und kassierte eine deutliche 0:6-Niederlage gegen das Team aus Marseille, das auch seine weiteren Gruppenspiele souverän und ohne Gegentor gewinnen sollte. Die SGR verbuchte anschließend zwei Unentschieden, mit 1:1 gegen den FC Ostermundigen aus der Schweiz und mit 2:2 gegen LD Gaione aus Italien, was den dritten Gruppenplatz ergab. Das folgende Platzierungsspiel brachte einen 2:1-Erfolg gegen Real Moggio (Italien) und damit in der Endabrechnung den zehnten Rang. Noch schlechter lief es für Titelverteidiger FC Subingen, die Schweizer kamen in einer schweren Gruppe nicht über den vierten Platz hinaus und landeten letztendlich auf Rang 13.
Neben Ligue Méditerranné und St. Leu schafften es mit Ferplay Futsal eine weitere Mannschaft aus Frankreich sowie der FC Langnau aus der Schweiz ins Halbfinale. Dort kassierte Ligue Méditerranné gegen Ferplay Futsal zwar erstmals ein Gegentor, setzte sich aber trotzdem mit 3:1 durch. Das andere Halbfinale war hart umkämpft, am Ende genügte St. Leu ein einziger Treffer gegen Langnau. Damit war das rein französische Finale perfekt, das mit der überraschenden Führung von St. Leu begann. Ligue Méditerranné ließ sich dadurch aber nicht aus der Ruhe bringen und berannte unermüdlich den Kasten ihrer Kontrahenten, doch mehr als zwei Lattentreffer sprangen in der ersten Halbzeit nicht heraus. Kurz nach Beginn der zweiten Hälfte machte das Team aus Marseille den Ausgleich, nach einem weiteren Lattenschuss gelang Ligue Méditerranné durch einen herrlichen Flugkopfball dann doch noch der verdiente Siegtreffer. Bei der Siegerehrung haben die Franzosen ihren Triumph natürlich ausgiebig gefeiert, bei der folgenden Abschlussparty mit den „Reichenkirchnern“ hatten aber auch die anderen Teams ihren Spaß. Der Fairplay-Pokal ging in diesem Jahr an den FC Ostermundigen.

13_05_sgr_fussballturnier_siegermannschaft_1000
Die Siegermannschaft des Ligue Méditerranné (Frankreich)

Das Abschlussergebnis:
1.    Ligue Méditerranné (Frankreich)
2.    AC St. Leu (Frankreich)
3.    Ferplay Futsal (Frankreich)
4.    FC Langnau am Albis (Schweiz)
5.    FC Bettlach (Schweiz)
6.    FC Schwarz-Weiss Basel (Schweiz)
7.    Foot Loisir St. Mitre (Frankreich)
8.    LD Gaione (Italien)
9.    DLF Calcio Vicenza (Italien)
10.    SG Reichenkirchen
11.    VV Rheden (Holland)
12.    Real Moggio (Italien)
13.    FC Subingen (Schweiz)
14.    FC Wallisellen (Schweiz)
15.    FC Ostermundigen (Schweiz)
16.    US Dalhunden (Frankreich)
17.    Fomenta (Italien)
18.    FC Ebersmunster (Frankreich)

Den Startschuss zu dem Fußballfest gab die SG bereits am Freitag mit einem Kabarett/Musikabend. „Woife Berger - Der Fälscher" war mit seinem 11. Kabarett und Musikkabarettprogramm "Ois Original" im Festzelt zu Gast und begeisterte das Publikum. J.B. / R.H.
Weitere Bilder gibt’s unter http://www.fraunberg.de/portrait/sehenswertes/bilder .