- Bürgerkommune Fraunberg -

06.  Juni 2013

Maria Thalheim / Reichenkirchen -  Das gemeinsame Kunstprojekt, das derzeit an der Grundschule Fraunberg erschaffen wird nimmt Gestalt an. In der von dem Künstler Michael Maier aus Vorderbaumberg entworfenen Skulptur aus Holz und Stahl wird besonderes Augenmerk darauf gelegt, dass die typischen Farben von Yin und Yang (Begriffe aus der chinesischen Philosophie) herausgearbeitet werden. Bereits seit April arbeiten 130 Schülerinnen und Schüler zusammen mit ihren Lehrkräften und einigen Künstlerinnen an diesem Projekt. Aufgaben der Schüler ist es derzeit Mandalas auszumalen, Bilder nach Vorgabe und Hilfestellung der heimischen Malerinnen zu erstellen, sowie Kreisflächen mit Mosaiksteinen zu bestücken. Die Schüler lernen die farbigen Steine kreativ zu legen. Anhand einer Zeichnung schneiden die Grundschulkinder Glassteine selbstständig zu und wählen ihr eigenes Farbmuster. Fantasie und Kreativität stehen derzeit an der Grundschule Fraunberg an oberster Stelle.
Neben den Kindern und Lehrkräften ist die gesamte Schulfamilie aufgerufen, Mandalas farblich auszugestalten, um diese anschließend in die Skulptur einzufügen.

13_06_schulprojekt_2013_nimmt_gestalt_an_1000

Bis Mitte Juli haben die „Kleinen Künstler“ der ersten bis vierten Klassen noch Zeit an dem großem Projekt zu arbeiten. Bis dahin müssen noch einige Bilder gemalt, Mosaikflächen bestückt und Vergoldungsarbeiten ausgeführt werden. Dann ist es soweit, dann werden alle, mit großer Mühe und Anstrengung, angefertigten Teile, zu einer großen Skulptur zusammengefügt und in der Aula des Schulhauses Reichenkirchen aufgestellt. Julia Pfeil