- Bürgerkommune Fraunberg -

09.  Juni 2013

Fraunberg -  Gartenbauverein Fraunberg und Schloss Fraunberg luden herzlich ein, zum zweiten Holunderblütenfest im Schlossgarten und viele Besucher aus Nah und Fern kamen.

13_06_holunderbluetenfest_1_1000

Bei herrlichem Sommerwetter freute sich Gartenbauvereinsvorsitzende Traudl Fischer über den großen Zuspruch und begrüßte unter den Gästen besonders den Schirmherrn des Festes, Bürgermeister Hans Wiesmaier, Bezirksverbandsvorsit-zende der Gartenbauvereine, Paula Deutscher, die vielen Künstler aus der nahen Umgebung und natürlich die Familie von Fraunberg als Hausherren. Ganz herzlich dankte sie allen Helfern, die an der Organisation, den Darbietungen oder am Verkauf beteiligt waren. Mit Blick auf ihre eifrigen Mitstreiter meinte sie: „Eine Idee zum Fest und eine gute Planung allein reichen nicht aus“.
Auch Schirmherr und Bürgermeister Hans Wiesmaier war voll des Lobes und bedankte sich für den „Mut, dass sich der Gartenbauverein das zutraut“.

13_06_holunderbluetenfest_10_1000

Der Schlossgarten mit seiner überbordenden Fauna, bot eine umwerfende Kulisse zur Aufnahme der Verkaufsstände für Gartendeko, Gartenpflanzen, Kaffee, Kuchen, Marmelade, Gelee, Likör, Sirup, Brotzeit und Getränke. Zur Unterhaltung trugen bei: Der Ökumenische Bläserkreis Erding, die „St. Florian Hausmusik“, der Kinderchor Maria Thalheim, das Kasperltheater von Beate Welsch und viele weitere einheimische junge Musikanten.
Leider hatten die Meteorologen rechtbehalten, die für Sonntagnachmittag Gewitter prophezeiten. Noch vor dem offiziellen Ende um 18.00 Uhr, kam der vorhergesagte Regen, der das Gelingen des Festes aber nicht mehr in Frage stellen konnte. R.H.