- Bürgerkommune Fraunberg -

07. Januar 2014

Fraunberg -  Ein Rekordspendenergebnis brachte der vom Fraunberger Gartenbauverein organisierte „Spaziergang im Advent“. Traditionell wird an 24 Adventstagen (1. bis 24. Dezember) bei den jeweiligen Adventfenstern nicht nur Glühwein ausgeschenkt sondern auch an Bedürftige gedacht. Vorsitzende Traudl Fischer erklärte, dass aus einer Gartenbauvereinsrunde der Vorschlag kam, den Ertrag der letztjährigen Aktion an die Taufkirchner Familie Mey zu spenden.
Familie Mey hat vor kurzem nach einer schweren Krankheit ihren Vater Tobias verloren. Mutter Susanne ist seither mit vier Kindern, den fünfjährigen Drillingen Sarah, Laura und Noelle sowie dem achtjährigen Niklas auf sich alleine gestellt.
Zur symbolischen Schecküberreichung war die komplette Familie angereist. Vor dem 24. Fenster beim Fraunberger Kriegerdenkmal konnten Gartenbauvereinsvorsitzende Traudl Fischer und Schriftführerin Elvira Stulberger die stolze Summe von 2150 Euro übergeben. Für die Kinder gab‘s außerdem Süßigkeiten, die besonders gut ankamen. Mutter Susanne bedankte sich ganz herzlich und zeigte sich gerührt „weil so viele Menschen Anteil nehmen“.
Die Bürgerkommune Fraunberg wünscht Familie Mey viel Kraft und Zuversicht, dass sie wohlbehalten durch die schwere Zeit ihres Lebens gelangen möge. R.H.

14_01_spendenbergabe_adventsfenster_1_1000

hinten v.l. Traudl Fischer, Susanne Mey, Niklas Mey, Elvira Stulberger
vorne v.l. die Drillinge Sarah, Laura und Noelle Mey