- Bürgerkommune Fraunberg -

8. Februar 2014

Fraunberg -  Bereits zum zwanzigsten Mal veranstaltete die Gemeinde Fraunberg ihren schon zur guten Tradition gewordenen Bürgerball. Er fand diesmal im Gasthaus Stulberger in Fraunberg statt und kann mit Fug und Recht als einer der gesellschaftlichen Höhepunkte im Gemeindejahr bezeichnet werden.
Bürgermeister Hans Wiesmaier freute sich bei seiner Begrüßung über einen bis auf den letzten Platz gefüllten Tanzsaal. „Wir sind hier, um eine schöne Ballnacht zu erleben“, gab er als Motto an die elegant gekleideten Damen und Herren aus, die ihm ohne langes zögern beim Eröffnungswalzer mit Gattin Brigitte aufs Parkett folgten.
Den Musikgeschmack möglichst Vieler sollte nach einigen Jahren Pause die altbewährte „Hausband Pegasus“ treffen, der es auch gelang, den ganzen Abend über für eine volle Tanzfläche zu sorgen.
Ein erster Höhepunkt war dann der Auftritt der Narrhalla Gammelsdorf, die mit Präsidium, Elferrat, Garde, Showtanzgruppe und natürlich dem Prinzenpaar auftraten. Prinzessin Regina II. von gsund Pflegen und Gardedegen und Prinz Christian I. von Richterschwur und Hebefigur legten einen perfekten Walzer aufs Parkett. Die Vorstellung der Showtanzgruppe mit vielen waghalsigen Hebefiguren war atemberaubend und zog das Publikum in seinen Bann. Leider verletzte sich dabei eine der Tänzerinnen und musste sogar ärztlich versorgt werden.
Eine feste Größe im Fraunberger Bürgerball ist zu späterer Stunde die Vorstellung der Showfunken aus Taufkirchen. Mit ihrem „Showtanz der Superlative“ bewiesen sie auch diesmal, dass sie die führende Truppe im Bereich Showtanz mit Hebefiguren sind. Bürgermeister Wiesmaier erhielt am Ende der Show von den Taufkirchner Mädchen sein traditionelles „Gardebusserl“, das er sichtlich genoss.
Die Freiwillige Feuerwehr Fraunberg organisierte den Barbetrieb. Bewährter weise wurde die Wirtsstube des Gasthauses dafür ausgestattet und schon bald nach Eröffnung waren auch hier die besten Tresenplätze besetzt.
Den Organisatoren vom Gemeindeteam zusammen mit den Wirtsleuten Josef und Marianne Stulberger gelang es erneut ein anspruchsvolles Tanzvergnügen zu gestalten und so den Bürgerball des Jahres 2014 zu einem wunderbaren Fest werden zu lassen. R.H.