- Bürgerkommune Fraunberg -

08. März 2014

Fraunberg -  Ein für den Abbruch freigegebenes Haus in der Ortsmitte Fraunberg nutzten unsere drei Gemeindefeuerwehren aus Reichenkirchen, Maria Thalheim und Fraunberg zu einer gemeinsamen Übung. Von der Freiwilligen Feuerwehr Fraunberg, wurde ein möglichst realistisches Szenario mit Verletzten im verrauchten Brandobjekt vorbereitet.
Etwa 10 Minuten nach Auslösen des Alarms waren alle Eisatzkräfte an der angenommenen Brandstelle eingetroffen. Bürgermeister Wiesmaier als Chef aller drei Feuerwehren war aufmerksamer Beobachter und konnte mit Genugtuung feststellen, dass alle erforderlichen Maßnahmen reibungslos abgearbeitet wurden. Unter der Koordination der Einsatzleitung waren Löschstrecken aufzubauen, von Atemschutzträgern verletzte Personen zu bergen, versperrte Türen zu öffnen und Brandbekämpfung im und am Haus zu üben.
Nach der Übung wurde bei einer gemeinsamen Besprechung Manöverkritik geübt. Beruhigend zu wissen, dass im hoffentlich nie eintretenden Schadensfall eine funktionierende Feuerwehrtruppe in unserer Gemeinde bereitsteht. R.H.