- Bürgerkommune Fraunberg -

10. April 2014

Fraunberg -  Einen besonderen kulturellen Leckerbissen servierten Anna Gfirtner, Kulturbeauftragte der Gemeinde Fraunberg und die Familie von Fraunberg. Bei einer Dichterlesung im Foyer des Schloss Fraunberg, begaben sich Autor Jean-Claude Muller alias Jean-Charles Dessertaine und Peter Heim inmitten einer kleinen aber feinen Runde mit dem Protagonisten des Buches „L´Exot“ (Der Exot) auf Reisen.

14_04_dichterlesung_im_schloss_1_1000

In seinem ersten Buch erzählt Muller über die Anstrengungen eines jungen Mannes in Frankreich, der auf der Suche nach sich selbst viele interessante Orte und Kulturen erfährt. Später kommt er zur Erkenntnis, dass er das Paradies nicht finden konnte und er zum „Exoten“ geworden ist. Sein Versuch der Selbstfindung ist gescheitert.
Die Lesung wurde abwechselnd in französischer (Muller) und deutscher Sprache (Heim) gehalten.

14_04_dichterlesung_im_schloss_2_1000

In den Zwischenpausen lies Michaela Bauer das Akkordeon ertönen und brachte mit einschlägigen Melodien französisches Flair in die ehrwürdige Halle. Im Anschluss gab es noch Gelegenheit, sich mit dem Dichter über sein Literarisches Werk auszutauschen. R.H.