- Bürgerkommune Fraunberg -

14. April 2014

Maria Thalheim -  Zur seiner Jahreshauptversammlung lud der Gewerbeverein Fraunberg ins Gasthaus Stulberger nach Maria Thalheim. Vorsitzender Gerhard Hilger begrüßte neben Vereinsmitgliedern auch Bürgermeister Hans Wiesmaier und Mitglieder des Gemeindeentwicklungsvereins. Als Gastreferent konnte Landrat Martin Bayerstorfer zum Thema „Wirtschaftliche- und infrastrukturelle Entwicklung im Landkreis Erding“ gewonnen werden.
Landrat Bayerstorfer übernahm aufgrund zeitlicher Vorgaben auch gleich das Wort. Er schilderte die wirtschaftliche Situation unseres Landkreises und berichtete, dass Erding bundesweit seit mehr als 20 Jahren einen Spitzenplatz in vielerlei Hinsicht belegt. Wirtschaftliche Entwicklung, Arbeitslosenquote oder Einwohnerzuwachs bewegen sich auf höchstem positivem Niveau und geben Grund zur Zuversicht. Der Landkreis Erding nimmt in der BRD den dritten Platz bei der Schaffung von neuen Arbeitsplätzen ein, der Bevölkerungsaltersdurchschnitt hat sich aufgrund Zuzuges junger Menschen optimiert, die schulische Infrastruktur ist auf dem neuesten Stand, in diesem Jahr werden 4,4 Mio. Euro in den Straßenbau investiert und sogar auf dem Gebiet der Touristik erlebt Erding und Umgebung Höhenflüge. So haben die hiesigen Wachstumszahlen die größten Steigerungsraten bei Übernachtungen mit über 1 Mio. im Landkreis Erding im letzten Jahr. Flughafen, Messe und zu allererst die Therme Erding, die es zu Süddeutschlands größtem und Deutschlands zweitgrößtem Besuchermagneten gebracht hat, sind die Protagonisten auf diesem Feld. Bayerstorfer verdeutlichte die wirtschaftliche Entwicklung unseres Landkreises anhand von zeitlichen Gegenüberstellungen. Veränderungen vom Jahre 1980 zum Jahre 2013 im Steueraufkommen gaben Einsicht in die stete und steile Aufwärtsbewegung unserer Region.

14_04_gewerbeverein_jahreversammlung_bayerstorfer_1000

So konnten Anstiege bei der Grundsteuer B von 2,2 Mio. € (1980) auf 9,5 Mio. € (2013) verzeichnet werden. Bei der Gewerbesteuer war ein Plus von 6,8 Mio. € auf 42,0 Mio. € oder bei der Einkommensteuer von 8,3 Mio. € auf 57,0 Mio. € festzustellen. „Dadurch ist es dem Landkreis Erding heute möglich, sich Dinge zu leisten, die wir uns damals nie hätten leisten können“, so Landrat Bayerstorfer. Er verwies aber auch auf Veränderungen in unserer sozialen Struktur. Ein Anstieg der Ausgaben in der Jugendhilfe im selben Zeitraum von 510.000 € auf 11,1 Mio. € und bei der Sozialhilfe von 300.000 € auf 2,6 Mio. € ist nicht außer Acht zu lassen. Die Bedeutung des Personennahverkehrs spiegelt sich äußerst positiv wieder, ein Zuwachs von 300.000 € auf 2,6 Mio. € spiegelt hier eine gesunde positive Entwicklung wieder.
Ein weiterer Tagesordnungspunkt war die Neuwahl der Vorstandschaft des seit 2002 bestehenden Vereins. Als Wahlleiter fungierte hier Bürgermeister Hans Wiesmaier. Er betonte die „Wichtigkeit der kleinen mittelständischen Betriebe“, die sich im Gewerbeverein Fraunberg wiederfinden und zeigte sich erfreut, „eine so rührige Organisation“ als Interessenvertreter vor Ort zu haben. Oft habe er den Eindruck, dass in Teilen der Bevölkerung das Empfinden darüber schwindet, „wo unser Wohlstand seine Wurzeln hat“. Er verwies auf den Leitfaden unserer Gemeindeentwicklung, der Wohnen und Arbeiten vor Ort in Einklang bringen will und versprach sich dafür einzusetzen, „dass man in unserer Gemeinde noch Gewerbe zulässt“. Mit Sorge erwähnte er die riesige Gewerbeausweisung auf dem Gelände des Flughafens München, die mit einem 24stündigen Betrieb und Geschäften in jeglichen Branchen der Infrastruktur auf unseren Dörfern gewaltig zusetzen wird. „Deshalb ist es auch ganz wichtig, das ihr Gewerbetreibende eine Struktur habt“, so der Gemeindechef.
Bei der Vorstandswahl gab es geringfügige Veränderungen, hier das Ergebnis:
1. Vorsitzender    Gerhard Hilger     (wie bisher)
2. Vorsitzende     Christa Nett           (wie bisher)
3. Vorsitzender    Manfred Lechner (bisher Josef Obermeier)
Schatzmeisterin Roswitha Ruck    (bisher Sabine Pösl)
Schriftführerin    Hanni Hacker        (wie bisher)
Kassenprüfer    Sabine Pösl           (bisher Rudi Zirnbauer)
Kassenprüfer    Alois Philippi         (wie bisher)

14_04_gewerbeverein_jahreversammlung_vorstandschaft_1000

v.l.n.r. Hanni Hacker, Gerhard Hilger, Sabine Pösl, Manfred Lechner, Christa Nett, Josef Obermeier.
R.H.