- Bürgerkommune Fraunberg -

September 2014

Fraunberg – Das Kinderhausjahr 2014/15 hat diesen Monat begonnen und kann auf weiteren Zuwachs verweisen. Mit den „Maulwürfen“ wurde die mittlerweile sechste Kindergartengruppe installiert in der zur Zeit 15 Kinder untergebracht sind. Bis Ferien- und Urlaubsende werden die „Maulwürfe“ auf eine Stärke von 20 Kindern anwachsen, hauptsächlich „Krippenwechsler“ und Kinderhausneulinge wurden hierin zusammengefasst.
Damit ist unser Kinderhaus St. Florian eines der größte „Unternehmen“ in unserer Gemeinde und beherbergt nunmehr 9 Gruppen (2 Kinderkrippe, 6 Kindergarten, 1 Kinderhort). Im Laufe des Kinderhausjahres werden sogar bis zu 150 Kinder in unserer frühpädagogischen Einrichtung untergebracht sein.

14_09_neue_kindergartengruppe_maulwurf_2_1000

Die „Maulwürfe“ beim Spielen mit v.l. Erzieherin Franziska Angermair und Kinderpflegerin Kathi Aigner

Kinderhausleiterin Anita Steinbichler freute sich über die neuen Räumlichkeiten und lobte: „Durch die Schaffung dieser neuen Kindergartengruppe wurde man dem sich Anfang des Jahres abzeichnenden Anmeldedruck gerecht. Darüber hinaus erfahren so die Kinder der restlichen Gruppen eine Entlastung, da sie besser verteilt werden können“. Sie sah in der jetzigen Situation ein „Qualitätsmerkmal“ und verwies darauf, dass man in kleineren Gruppen jedem einzelnen Kind „pädagogisch besser gerecht werden könne“.
Bereits im Frühjahr diesen Jahres Stellte Bürgermeister Johann Wiesmaier mit seinem Gemeinderat als Baulastträger die erforderlichen Weichen.

14_09_gemeinderat_besichtigt_kindergartengruppe_maulwurf_1_1000

Vor der Gemeinderatssitzung am 09. September konnte sich das Gremium vom Erfolg der Maßnahme in Form einer kurzen Besichtigung überzeugen. Der ehemalige Jugendraum mit anschließenden Nebenräumen wurde mit einem Kostenaufwand von ca. 50.000 Euro ertüchtigt und steht seither unseren Jüngsten zur Verfügung.
Bleibt nur noch, allen Kindern aber auch der gesamten Belegschaft des Kinderhauses St. Florian Fraunberg, viel Freude für die kommende Saison zu wünschen. R.H.