- Bürgerkommune Fraunberg -

19. /  20. und 23.01.2015

Fraunberg -  Eine Schnupperstunde für unsere kleinsten Mitbürger im Kinderhaus St. Florian gaben Polizeioberkommissar Richard Stelzner und Polizeioberkommissar Johann Leininger. Zu ihrem Aufgabenfeld zählt unter anderem, Kontakt zu unseren Kindern aufzunehmen und dadurch Berührungsängste abzubauen.
POK Hans Leininger sitzt zu einem lockeren Gespräch inmitten der Bienengruppe auf den ausgebreiteten Turnmatten auf dem Boden. Die Kinder erzählen klischeehaft von ihren Vorstellungen von der Polizei. „Diebe fangen“, Verbrecher einsperren“ oder „bei einem Unfall helfen“ sind die häufigsten Antworten, als sie nach dem Aufgabengebiet unserer Ordnungshüter gefragt werden.

15_01_polizei_im_kinderhaus_1_1000

POK Johann Leiniger im Gespräch mit der Bienengruppe

Leininger erklärt Uniform, Ausrüstung, Blaulicht und hat auch Handschellen mit dabei, die von den meisten mit Argwohn betrachtet werden. Er ist sehr einfühlsam mit den Kindern die ihm aufmerksam zuhören. „Die Kinder sollen keine Angst vor der Polizei haben“, erklärt der Beamte und verweist darauf, dass gerade im Kindesalter oft mit der Polizei gedroht wird und so eine unnatürliche Schranke aufgebaut wird.
Mit zu ihrem Schulungsauftrag gehört auch die Erklärung des Polizeiautos. Hierbei fällt die uneingeschränkte Aufmerksamkeit unserer Jüngsten auf Martinshorn und Blaulicht. Schließlich dürfen einige noch Dienstmütze und Warnweste anziehen und werden darüber hinaus mit einer Stoppkelle ausgerüstet, was die meisten sichtlich stolz erscheinen lässt.

15_01_polizei_im_kinderhaus_2_1000

Polizeinachwuchs

Den Kindern war anzusehen, dass sie die „Schnupperstunde mit der Polizei“ genossen. Ein weiteres Treffen mit unseren Ordnungshütern werde sie als Vorschulkinder beim Schulwegtraining haben. R.H.