- Bürgerkommune Fraunberg -

23. März 2015

Reichenkirchen - „Engagement und Bereitschaft sind bei der Feuerwehr ebenso wichtig wie Mannschaft und Gerät.“ Mit diesen Worten begrüßte der wiedergewählte Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Reichenkirchen, Rudolf Pfeil, die rund 41 Anwesenden zur diesjährigen Jahreshauptversammlung. Insgesamt 59 aktive Feuerwehrmänner und –frauen haben im vergangenen Jahr über 1.580 Gesamtstunden in das Ehrenamt investiert. Dabei erfordert die gemeinnützige Tätigkeit von den Mitgliedern nicht nur Zeit, sondern auch körperliche Fitness und eine qualifizierte Ausbildung. Anforderungen, die sie in 15 Einsätzen, 12 Übungen und zahlreichen Lehrgängen unter Beweis gestellt haben.
Erfreulicherweise muss sich die FFW Reichenkirchen, im Gegensatz zu anderen Feuerwehren, keine Sorgen um den Nachwuchs machen. Acht Jugendliche im Alter zwischen 13 und 15 Jahren unterstützen seit April 2014 das erfahrene Team unter der Leitung von Ramona Schäffler, Günter Jungwirth und Manuel Schmidt. Mit über 160 Übungsstunden und neuer Jugendschutzausrüstung ist der Nachwuchs für die bevorstehende Jungendflamme-Prüfung bestens vorbereitet.
Den Ehrenamtlichen steht außerdem ein neuer Anhänger zur Verfügung, in dem Pumpen, Aggregate und Sandsäcke für mögliche Hochwassereinsätze gelagert werden. Bürgermeister und Wahlleiter Hans Wiesmaier betonte, dass „das neue Handwerkszeug zwar teuer, aber unbedingt notwendig ist.“ Des Weiteren übernimmt das neue Verwaltungsprogramm MP-Feuer künftig administrative Aufgaben. Für die Zukunft sind laut Pfeil weitere Atemschutzlehrgänge, Schulungen im Bereich Digitalfunk und das Ablegen des Leistungsabzeichens vorgesehen.
Bei den Neuwahlen wurden fast alle Ämter neu besetzt. Neben Kommandant Rudolf Pfeil führt auch Martin Mayr seine Funktion als 2. Vorstand weiterhin aus, ebenso wie 2. Kassier Ramona Schäffler und die beiden Kassenprüfer Anton Gruber und Franz Peis. Tobias Lüttich, der in der Versammlung zum Löschmeister befördert wurde, tritt als 2. Kommandant an Stelle von Martin Pfanzelt. Neben der Beförderung wurde Ernst Jahn zum Ehrenmitglied ernannt. Andreas Mayr löst Manfred Lechner als 1. Vorstand nach 12-jähriger Amtszeit ab. Auch Manuel Schmidt tritt als neuer Kassier in die Fußstapfen von Stefan Brandl. Brandl zeigte sich mit der aktuellen Finanzlage durchaus zufrieden. Julia Pfeil übernimmt nach Harald Fritz das Amt des Schriftführers. Die Gewählten bilden für die nächsten sechs Jahre den Kreis der Vorstandschaft. Wahlleiter Wiesmaier bestätigte: „Ihr seid diejenigen, die die Gemeinde Fraunberg und die Leute brauchen!“
Kreisbrandmeister Franz Ganslmaier gratulierte den Gewählten und klärte die Feuerwehrmänner und –frauen über die bevorstehende Umstellung von Analog- auf Digitalfunk und die dafür benötigten Vorbereitungen beziehungsweise Gerätschaften auf. Julia Pfeil

15_03_jahreshauptversammlung_ff_rk_1000