- Bürgerkommune Fraunberg -

26. März 2015

Grucking – Die jährliche Ehrung von Personen, die sich insbesondere durch langjährige Tätigkeit als kommunaler Mandatsträger oder in anderen kommunalen Ehrenämtern um die kommunale Selbstverwaltung verdient gemacht haben, fand auf Landkreisebene heuer im Gasthaus Rauch in Grucking statt. 1 Kommunale Verdienstmedaille in Silber, 17 Kommunale Verdienstmedaillen in Bronze und 61 Kommunale Dankurkunden wurden durch Landrat Martin Bayerstorfer im Auftrag von Staatsminister Joachim Herrmann verliehen. Mit Anna Gfirtner, Martin Haindl, Heinrich Haider, Raphael Hackl, Dr. Johann Lex und Sebastian Haindl jun., waren auch sechs Bürger/in aus unserem Gemeindebereich unter den Ausgezeichneten.
Bayerstorfer konnte unter den Gästen auch Staatsministerin Ulrike Scharf sowie Fraunbergs Bürgermeister Johann Wiesmaier als Kreisvorsitzenden des Bayerischen Gemeindetages, 1. stellvertretender Landrat Jakob Schwimmer und 2. stellvertretende Landrätin Gertrud Eichinger begrüßen. Sein Grußwort an die zu Ehrenden eröffnete er mit einem Zitat Otto von Habsburgs der einmal von sich gab: „Wer in der Politik Dankbarkeit erwartet, ist ein unverbesserlicher Optimist“. Bayerstorfer betonte aber auch: „Wer sich dafür entscheidet, Politik vor Ort zu machen, ist ziemlich eng dran, an den Ängsten, Wünschen und Anliegen der Bürger“. Er verwies auf die prosperierende Entwicklung des Landkreises Erding und attestierte jedem kommunalpolitisch Tätigen seinen Beitrag daran zu leisten.
Auch Umweltministerin Ulrike Scharf gratulierte und stellte voran: „Wir zeichnen Menschen aus unserer Mitte aus, die sich für das Kommunalwohl eingesetzt haben“.  Sie zeigte sich erfreut über so viele Personen im Ehrenamt und attestierte ihnen: „Sie tun dies, weil sie etwas bewegen wollen, der Staat kann nicht alles alleine stemmen, eine funktionierende bürgerliche Gesellschaft setzt bürgerliches Engagement voraus“.
Bürgermeister Johann Wiesmaier zeigte sich stolz, dass gleich sechs zu Ehrende aus seinem Gemeindebereich kamen. Er appellierte daran, weiterhin um Leute aus der Mitte unserer Gesellschaft zu werben, „die sich wählen lassen und so ihrer Verantwortung gerecht werden“. „Wir brauchen Bürgerbeteiligung für eine repräsentative Politik, Menschen, die sich dafür einsetzen unsere Städte und Gemeinden weiter nach vorne zu bringen“, betonte Wiesmaier als Bürgermeister der Gemeinde Fraunberg aber auch besonders in seiner Eigenschaft als Kreisvorsitzenden des Bayerischen Gemeindetages.
Die Feier fand musikalische Begleitung durch die Inninger Ziachmusik. Weitere Informationen zu Persönlichkeiten der Gemeinde Fraunberg und ihren Auszeichnungen finden Sie auf unserer Homepage unter http://www.fraunberg.de/portrait/kultur/ehrungen-und-auszeichnungen R.H.

15_03_kommunale_verdienstmedaille_1000

v.l.n.r. Martin Haindl, Bürgermeister Johann Wiesmaier, Heinrich Haider, Sebastian Haindl jun., Dr. Johann Lex, Anna Gfirtner, Raphael Hackl, Staatsministerin Ulrike Scharf, Landrat Martin Bayerstorfer