Stromkonzession für westlichen Gemeindeteil bleibt bei bewährtem Partner.

 

Am 27. Dezember 2010 unterzeichneten der Bürgermeister der Gemeinde Fraunberg, Hans Wiesmaier und der Geschäftsführer der Überlandwerke Erding, Walter Huber, den Stromkonzessionsvertrag für den vom Überlandwerk versorgten westlichen Gemeindeteil. Der Vertag läuft vom 1. Januar 2011 bis zum 31. Dezember 2030 und ersetzt den bisher gültigen Vertrag. Er sichert so weiterhin die zuverlässige Versorgung mit elektrischer Energie in den Gemeindeteilen Felben, Frankendorf, Grafing, Grub, Harham, Hatting, Helling, Lohkirchen, Pillkofen, Reichenkirchen und Tittenkofen (siehe Karte Gemeindegebiet Fraunberg).

10 10 konzessionsvertrag ueberlandwerke 590
Bürgermeister Johann Wiesmaier und Geschäftsführer Walter Huber (Überlandwerke Erding) bei der Vertragsunterzeichnung

Die Konzessionsabgabe stellt in finanztechnischer Hinsicht eine feste Einnahme im Haushalt der Gemeinde dar, die mit jährlich 86.000.- € zu Buche schlägt und von beiden Netzbetreibern (Überlandwerke und E.ON) anteilsmäßig aufgebracht werden muss. Im Gegenzug dazu, stellt die Gemeinde den Versorgern die Nutzung der öffentlichen Verkehrswege zur Bereitstellung des Netzes und zur Versorgung mit elektrischer Energie zur Verfügung. Nach eingehenden vorangegangenen Beratungen im Gemeinderat kam man zu der Überzeugung, dass die erneute Vergabe der Konzession an die Überlandwerke Erding die sinnvollste Lösung sei und man so weiterhin einen verlässlicher Partner an der Hand hätte. Die Alternative, ein Betreiben des Versorgungsnetzes in Eigenregie, wäre mit einem unüberschaubaren technischen Aufwand und einem unkalkulierbaren unternehmerischen Risiko verbunden, dem sich die ländlich strukturierte Gemeinde nicht stellen kann.

Die Gemeinde Fraunberg und das Überlandwerk freuen sich, die gute Zusammenarbeit im Sinne der Bürger und der nachhaltigen Daseinsvorsorge weiterführen zu können.

10 12 karte konzessionsgebiet 590

Gemeindegebiet Fraunberg unterteilt nach Stromversorgern: Östlicher Gemeindeteil (blau hinterlegt) durch E.ON Bayern. Westlicher Gemeindeteil durch Überlandwerke Erding.