- Bürgerkommune Fraunberg -

22. August 2015

Großhündlbach – Auf seinen Hof in Großhündlbach lud bei bestem Sommerwetter der neue Vorsitzende des CSU-Ortsverbandes Fraunberg, Johann Wiesmaier, Mitglieder Freunde und Gönner - und viele kamen. Der in diesem Jahr neugewählten Vorstandschaft ist es wichtig, die Tradition des jährlichen geselligen Beisammenseins weiterzuführen. Und so waren der Einladung über die Mitglieder des Ortsverbandes hinaus auch viele Nachbarn, Landrat Martin Bayerstorfer, Erdings Bürgermeister Max Gotz, Bezirksrat Franz Hofstetter, Dr. Thomas Bauer von der Kreisgeschäftsführung, Vertreter der Senioren Union, Bürgermeister und Altbürgermeister von Nachbargemeinden, 2. Bürgermeister Johann Rasthofer, 3. Bürgermeisterin Anni Gfirtner und die Gemeinderäte der drei Ortslisten gefolgt.
Wiesmaier erinnerte bei seiner Begrüßung daran, wie wichtig es ist, „Partei zu ergreifen, sich zu etwas zu bekennen“. Er erachtete es als ein hohes demokratisches Gut, politisch zu reden, zu diskutieren und Meinungen auszutauschen. Darüber hinaus müsse man sich als Mitglied einer Partei im Klaren sein, dass es dieser niemals gelingen wird, Allen gerecht zu werden. Die größere „Schnittmenge“ sollte dann der Anstoß sein am gemeinsamen Ziel mitzuarbeiten.
Landrat Martin Bayerstorfer stieß in das gleiche Horn und zitierte Altbundeskanzler Helmut Schmidt mit dem Ausspruch: „Wer sich zu mehr als 70% mit einer Partei identifiziert, hat Wahrnehmungsstörungen“. In seiner Ansprache berichtete der Landrat über die enormen Herausforderungen bezüglich der aktuellen Asylproblematik, die auch vor dem Landkreis Erding nicht Halt machen.
Der Vorsitzende des CSU-Ortsverbandes Fraunberg, Johann Wiesmaier, nutzte die Gelegenheit um langjährige Mitglieder zu ehren.
Bereits 50 Jahre Mitglied der CSU ist Josef Huber aus Frankendorf. Für 35-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Anna Maria Spirckel aus Grucking, Hubert Gruber aus Reichenkirchen und Hans Scharf aus Maria Thalheim. Dessen Tochter, Umweltministerin Ulrike Scharf, konnte aus geschäftlichen Gründen nicht anwesend sein.
Im Rahmen der Ehrungen erinnerte Wiesmaier an den erst kürzlich verstorbenen Karl Heilmaier aus Grucking. Er dankte Heilmaier posthum für seinen über 15-jährigen Einsatz in der Vorstandschaft des Ortsverbandes. R.H.

15_08_csu_hoffest_grosshuendlbach_ehrungen_1000

vorne v.l.n.r. Hubert Gruber, Anna Maria Spirckel, Josef Huber, Hans Scharf
hinten v.l.n.r. Johann Wiesmaier, Landrat Martin Bayerstorfer