- Bürgerkommune Fraunberg -

02 Oktober 2015

Fraunberg – Traditionsgemäß wird im Kinderhaus St. Florian das Erntedankfest gefeiert. Diakon Christian Pastötter freute sich zur Andacht neben allen Kindern des Kinderhauses auch viele Mamas und Papas begrüßen zu dürfen. Im schön geschmückten Mehrzweckraum wurde gemeinsam Gott gedankt: „für alles was gewachsen ist, was wir zu essen haben, für Obst und Gemüse, für Sonne und Regen“.
Eine besondere Rolle fiel dabei der Bienengruppe zu, die ein passendes Rollenspiel: „Das Sonnenblumenmäuschen“ aufführte. Erzieherin Katharina Gabler begleitete das Stück mit der Gitarre. Zusammen mit Kinderpflegerin Anni Baumgartner und den Kindern der Bienengruppe, sorgten sie auch für die passende Ausschmückung des Raumes. Nach einem Dankgebet und Schlusslied wurden die Anwesenden von Diakon Christian Pastötter gesegnet.
Dem Team des Kinderhauses St. Florian sei hier großer Dank ausgesprochen. Gerade in unserer modernen Zeit erscheint es wichtig, unsere Jüngsten auf den Zusammenhang von Mensch und Natur hinzuweisen. Für viele sind die im Überfluss vorhandenen Nahrungsmittel eine Selbstverständlichkeit und täuschen darüber hinweg, dass der Mensch die Schöpfung Gottes nicht unter Kontrolle hat. R.H.

15_10_erntedank_kinderhaus_1000 

Die Kinder der Bienengruppe bei ihrem Rollenspiel