- Bürgerkommune Fraunberg -

15. Oktober 2015

Flughafen München – Ein kleines „Dankeschön“ für die vielen ehrenamtlich tätigen Menschen in der Region, sollte der Regionalempfang 2015 am Flughafen München sein – und ein besonderer Dank war dabei für die Grundschule Fraunberg reserviert.

FMG-Chef Michael Kerkloh begrüßte ca. 350 Gäste aus Politik und Wirtschaft, die den Auszuzeichnenden mit ihrer Anwesenheit die Ehre gaben.

15_10_regionalempfang_flughafen_2_1000

15_10_regionalempfang_flughafen_1_1000

In etwa 650 Projekten engagiert sich derzeit der Airport in seiner unmittelbaren Nachbarschaft und fördert vornehmlich in den Bereichen Jugendsport, Soziales sowie Kultur und Bildung.
Beim Regionalempfang 2015 wollte man einige Projekte besonders hervorheben.

Der 1. Preis (3.000 €) ging an die Nachbarschaftshilfe Erding für das Projekt „Offener Bücherschrank für Erding“.
Der 2. Preis (1.500 €) war für das Franziskuswerk Schönbrunn für ein Tandemfahrrad für Menschen mit geistiger Behinderung vorgesehen.
Der 3. Preis (1.000 €) ging an die Theatergruppe „Querspiel“ des Vereins Kultur-gut! Freising e.V., der Menschen zu Konzert- oder Theaterkarten verhilft, die sich nicht ohne weiteres eine leisten können.

Ein Zusatzpreis von jeweils 1.000 € war für die Grundschule Fraunberg und den Verein MiBiKids e.V. reserviert.
Das Preiskomitee sah bei der Grundschule Fraunberg ihr großartiges Engagement bei der  Aufgabe, den Flüchtlingskindern die Integration durch Erlernen der deutschen Sprache zu erleichtern, würdigenswert. Schulleiterin Gisela Leitsch war eingeladen, den Preis entgegenzunehmen. Mit ihr freuten sich ebenfalls Bürgermeister Johann Wiesmaier und dritte Bürgermeisterin Anni Gfirtner. R.H.

15_10_regionalempfang_flughafen_4_1000

v.l.n.r. Dritte Bürgermeisterin Anni Gfirtner, Schulleiterin Gisela Leitsch, Bürgermeister Johann Wiesmaier

15_10_regionalempfang_flughafen_3_1000

v.l.n.r. FMG-Chef Michael Kerkloh, Gisela Leitsch, Stefanie Gölz (Verein Kultur-gut Freising), Petra Bauernfeind (Nachbarschaftshilfe Erding), Karin Kemmitzer (Franziskuswerk Schönbrunn), Samuel Rosso (MiBiKids Freising), Markus Holl (Franziskuswerk)und  Regionalbüro-Leiter Rudolf Strehle