- Bürgerkommune Fraunberg -

30. November 2015

Maria Thalheim – Die Landfrauen Maria Thalheim / Fraunberg konnten einen exklusiven Referenten für ihre Landfrauenversammlung gewinnen. Bürgermeister Johann Wiesmaier erklärte sich bereit, Daten und Fakten zum Gemeindegeschehen aufzubereiten und vorzutragen. Etwa 70 interessierte Damen wollten sich aus erster Hand informieren und erstaunten die Organisatorinnen mit dieser beachtlichen Anzahl an Versammlungsteilnehmerinnen.
Sophie Angermaier zeigte sich „überwältigt“ ob dieser großartigen Resonanz und bedankte sich bei ihren Mitorganisatorinnen Brigitte Wiesmaier, Bernadette Funk und Regina Lechner. Besonders begrüßen konnte sie auch ihre Kolleginnen im Amt, Susanne Gruber und Angelika Wenhart aus Reichenkirchen sowie Fanny Lechner und Irmgard Adelsberger aus Wartenberg.
Bürgermeister Wiesmaier zeigte sich ebenfalls überrascht und zufrieden und bekundete: „Mich freuts, wenn Ortsverbände so vereint zusammen sind und zusammenarbeiten“.

15_11_landfrauenvers_mth_fbg_1_1000

In seinem Vortrag informierte er darüber, „was es heißt, in einer Gemeinde mit 3600 Einwohnern, verteilt auf 42 Ortschaften, das Tagesgeschäft zu bewältigen und darüber hinaus die Weichen richtig zu stellen “. Mit einer Prise Humor garniert, erläuterte er aktuelle Gemeindethemen wie Finanzsituation, Schule und Kindergarten bis hin zu Dorferneuerung, Straßenbau und Breitbandausbau.
Mit von der Partie war auch Zweigstellenleiter Markus Kellerer von der VR-Bank Taufkirchen-Dorfen, der zur Freude der Anwesenden für jede Besucherin einen Fünf-Euro-Gutschein als Geschenk mit dabei hatte. R.H.

15_11_landfrauenvers_mth_fbg_4_1000