- Bürgerkommune Fraunberg -

14. Dezember 2015

Fraunberg – Jetzt ist es klar – das Kinderhaus hatte den Firstbaum nach der Hebweihfeier zum neuen Gemeindezentrum entwendet – und wollte nach gutem alten Brauch die Auslöse dafür kassieren. Dazu waren die Kindergartenkinder mit ihrer Chefin Anita Steinbichler und Stellvertreterin Martina Beierl im Gemeindeamt vorstellig, wo sie von 2. Bürgermeister Johann Rasthofer und dem Gemeindeteam empfangen wurden. Voller Stolz präsentierten sie den geschmückten Baum und hatten sogar ein Beweisfoto mit dabei, das sie beim „Diebstahl“ zeigte.
„Süßes für die Kleinen sollt spenden ihr, und Brotzeit für die Großen, das wollen wir“, lautete ihre Forderung, die erwartungsgemäß und gerne erfüllt wurde.
Die „Diebesbande“ bedankte sich dann für Gummibären und Wurstsemmeln und verabschiedete sich im Hinblick auf das neue Gemeindezentrum mit dem Spruch:

„Wir wünschen Euch viel Freud im Haus
Und Allen die da gehen ein und aus
Viel Glück, frohe Stunden und reichen Segen
Möge Gott der Herr Euch geben“. R.H.

15_12_firstbaum_kinderhaus_1000

hinten v.l.n.r. Stellv. Kinderhausleiterin Martina Beierl, Kinderhausleiterin Anita Steinbichler und 2. Bürgermeister Johann Rasthofer mit Kindergartenkindern