- Bürgerkommune Fraunberg -

30. Oktober 2015

Reichenkirchen – Einen Scheck über 500 Euro erhielt die SG Reichenkirchen von der Egidius Braun-Stiftung des DFB für ihr vorbildliches Engagement bei der Integration von Flüchtlingen. 
Auf die Bitte unseres Mitbürgers Dr. Hansjörg Walther, sechs seiner Schützlinge aus der Gruckinger Flüchtlingsunterkunft in das Fußballtraining aufzunehmen, reagierte die SGR positiv. Zusammen mit Dr. Walther und Sport Gerlspeck in Erding organisierte der Verein für die Jungs Fußballschuhe – und los ging‘s.
„Für uns war sofort klar, diese tolle Idee muss unterstützt werden und wir luden die jungen Männer kurz darauf in das Training der Senioren ein“: so Stephan Huber,
1. Abteilungsleiter Fußball der SGR.
Dieses Engagement wurde nun belohnt und DFB Kreisvorsitzender Horst Kaindl überreichte vor dem Pflichtspiel gegen den SV Berglern den Scheck. Vor dem Spiel stellten sich beide Mannschaften hinter das Banner und der Heimverein bekam von den Zuschauern reichlich Beifall. S.H / R.H.

15_12_sgr_auszeichnung_asylbewerber_1000

v.l.n.r. Horst Kaindl (mit dem Rücken), Johann Scheffzick (2.Vorstand), Stephan Huber  (1. Abteilungsleiter Fußball), Wolfgang Marczinski (1.Vorstand), Franz Gallistl (Jugendleiter Abt. Fußball) und die beiden I. Mannschaften von Reichenkirchen (in weiß) und Berglern.