- Bürgerkommune Fraunberg -

06. Oktober 2016

Fraunberg – Erneut konnten im Rahmen einer Gemeinderatssitzung Fraunberger Schülerinnen für ihre Leistungen geehrt werden – und diesmal gab’s dabei sogar musikalische Untermalung.
Zwei Fraunberger Schülerinnen der Kreismusikschule Erding, Selina Bichlmaier aus Tittenkofen und Marie von Fraunberg aus Fraunberg, erreichten beim Landeswettbewerb "Jugend musiziert" als Hackbrett-Duo bayernweit den 1. Preis. Die beiden Mädchen der 5. und 6. Klasse hatten im Sitzungssaal ihre Instrumente aufgebaut und bezauberten das Gremium und die Zuhörer mit ihrem Können, darunter ein Stück aus dem Wettbewerbsprogramm: „Schottisch Fran Idre“.

16 09 ehrungen 1 hackbrett 480

Darüber hinaus gab es zwei weitere herausragende Schulabschlüsse zweier Schwestern zu ehren.
Xara Stalitza aus Maria Thalheim erreichte an der Mädchenrealschule Heilig Blut in Erding ein herausragendes Realschulabschlusszeugnis. Sie will an der Fachhochschule den BWR-Zweig einschlagen.
Genauso gut machte es ihre Schwester, Lisa Stalitza, die vom Korbinian-Aigner-Gymnasium ein Spitzen Abiturzeugnis erhielt. Lisa wird in München ein BWL-Studium beginnen.
Beide gehörten zu den besten der Abschlussklassen in ihren Schulen.
Bürgermeister Hans Wiesmaier war Stolz, erneut junge Fraunberger Talente auszeichnen zu können und überreichte die obligatorische Gemeindetasse mit Inhalt. R.H.

16 09 ehrungen 2 480

vorne v.l. Selina Bichlmaier und Marie von Fraunberg
hinten v.l. Xara Stalitza, Bürgermeister Hans Wiesmaier, Lisa Stalitza