- Bürgerkommune Fraunberg -

04. Juli 2017

Fraunberg – „Liquidambar styraciflua“ ist der botanische Name des Kugel-Amberbaum, der vom ehemaligen Elternbeirat des Jahres 2013 für den Garten des Kinderhauses St. Florian Fraunberg gestiftet wurde.
„Eingepflanzt haben wir ihn schon letzten Herbst“, berichtete Jennifer Georgakos, die damalige Elternbeiratsvorsitzende, die für den Fototermin ihr Team noch einmal zusammengetrommelt hatte.
Dieser Elternbeirat wurde bei der Bürgerversammlung 2014 mit dem Gemeindepreis „Der Fraunberger“ ausgezeichnet, da er sich in vorbildlicher Weise für die Flutopfer des Jahres 2013 engagierte. Er erhielt als Preisgeld 250 Euro und hat damit besagten Baum im Kinderhausgarten finanziert.
„Wenn er einmal größer ist, sollte eine Sitzbank um seinen Stamm gebaut werden“, wünschte sich Georgakos, die sich mit ihren Teammitgliedern freute, dass der Baum den ersten Winter gut überstanden hat. Die kugelförmige Krone, die einen Durchmesser von bis zu acht Metern erreichen kann, braucht nicht geschnitten zu werden und bekommt im Herbst eine schöne gelb - rote Blattfärbung. Eine sehr schöne Idee zum Wohle unserer Jüngsten. R.H.

17 09 baumspende an kinderhaus 590
Foto: R.H.

Das (nicht ganz vollständige) Team des Elternbeirates 2013 mit der an ihn verliehenen Urkunde „Der Fraunberger“ vor dem Kugel-Amberbaum.
v.l.n.r. Heike Mairoth, Jennifer Georgakos, Johanna Hochstädter, Katrin Horn, Michaela Kappes, Nadine Käsmaier, Sabine Langner

17 07 baumspende an kiga detail 590
Foto: R.H.

Im Hintergrund der Kugel-Amberbaum