- Bürgerkommune Fraunberg -

14. November 2017

Maria Thalheim – Schon seit November 2010 sind die Lesepaten in beiden Schulhäusern von Reichenkirchen und Maria Thalheim im Einsatz. Besonders zur Vorweihnachtszeit werden unseren Schülerinnen und Schülern an den Adventsmontagen für den Zeitraum einer knappen Stunde zur Jahreszeit passende Nikolaus- und Weihnachtsgeschichten oder Märchen vorgelesen. Über den Zeitraum des ganzen Schuljahres hinweg, werden durch sie leseschwächere Kinder unterstützt und gezielt gefördert.
3. Bürgermeisterin und Koordinationsbeauftragte des Gemeindeentwicklungsvereins, Anni Gfirtner, lud die engagierten Unterstützer ins Cafe Sellmaier nach Maria Thalheim – zum Erfahrungsaustausch aber auch um ihnen für ihren Einsatz zu danken.
Mit von der Partie war auch Schulleiterin Gisela Leitsch, die den anwesenden Lesepaten versicherte: „Die Schüler sind sehr dankbar ob dieser einzigartigen Zuwendung“. Sie bedankte sich für die wertvolle Hilfe, die auf diese Weise unsere Schule voranbringt und versicherte: „Der Nutzen kommt an, die Kinder gehen gern hin und steigern sich dabei in ihrem Selbstwert“.
Die „Lesepädagogen“ berichteten enthusiastisch über ihre vielfältigen Erfahrungen mit den leseschwächeren Schülerinnen und Schülern.
Die Bürgerkommune Fraunberg bedankt sich ebenfalls bei den „Hilfspädagogen“, die mit ihrem beispielhaften Bürgerengagement zur Leistungssteigerung und zur verbesserten Einstellung zum Lesen unserer Jüngsten beitragen. Text: R.H.

17 11 lesepaten 590
Foto: R.H.
v.l.n.r. Anni Gfirtner, Jennifer Georgakos, Anja von Fraunberg, Gisela Leitsch, Rosemarie Preuße, Charlotte Egger, Egon Weiß, Ursula Weiß
Nicht auf dem Bild: Brigitte Rademacher, Maria Schneller, Stefanie Ott