- Bürgerkommune Fraunberg -

23. November 2017

Reichenkirchen – Aus wahren „Geschichtenbaumeistern“ schien auch die Klasse 3a unserer Grundschule in Reichenkirchen zu bestehen, als sie gemeinsam mit der bekannten Erdinger Geschichtenerzählerin Moni Lößl eine spannende und aufregende Geschichte entwickelten. Passend dazu malten die Schülerinnen und Schüler noch Bilder und brachten das Ganze zu Papier.

17 11 gs geschichtenwerkstatt 1 590Foto: R.H.

Die Expertin hatte einen „Geschichtenbaukasten“ mit dabei, der Fragen zu den relevanten Dingen einer Geschichte aufwarf. Die Schülerinnen und Schüler sollten ihre Vorschläge zum Ort des Geschehens, zu den Protagonisten, zur Handlung, zum Aussehen der Figuren oder zur Gestaltung des Schlusses und des Titels vorbringen.
Lößl moderierte sehr geduldig und einfühlend um die Ideen der Kinder zu kanalisieren und sie zu einem schlüssigen Ergebnis zu führen. Über die zahlreichen und von ungeahnter Phantasie getragenen Vorschläge hierzu wurde jeweils abgestimmt und so kristallisierte sich bald ein ansehnliches Grundkonzept heraus.

17 11 gs geschichtenwerkstatt 2 590
Foto: R.H.

„In einem magischen Zauberwald aus Schokoladenbäumen mit Gummibärchenblättern lebt Herr Stachel, ein Igel, der sich um die kranken Bäume und Tiere kümmert. Er hat weiße Pfötchen und goldene Stacheln und findet eines Tages eine Erdbeere, die sich als magischer Gegenstand herausstellt und ihm ungeahnte Kräfte verleiht. …“

Die Geschichte entwickelte sich nach und nach zu einer spannenden und aufregenden Story, in die die aufgeweckten Schülerinnen und Schüler ihre Träume und Wünsche mit einbauten.
Mit dabei war auch Michaela Lehner von der Gemeindebücherei Fraunberg im Pfarrhof Reichenkirchen. Die Bücherei hatte die Idee dazu und übernahm gleichzeitig die Kosten.
„Ein Geschenk an die Schule, weil die Bücherei heuer auf ihr 25-jähriges Bestehen zurückblickt und die Schule regelmäßig mit uns zusammenarbeitet“, erklärte Lehner. Text: R.H.