- Bürgerkommune Fraunberg -

30. Januar 2018

Hohenpolding - Die Schalterdekoration in den Bankstellen der VR-Bank Taufkirchen-Dorfen war der Auslöser für eine erfolgreiche Kindergartenaktion.
100 Kinderhausgruppen von 30 Einrichtungen im Geschäftsgebiet der VR-Bank erhielten Häuser aus Pappkarton zum Gestalten. Dabei waren der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Malen, bekleben, streichen, dekorieren, alles war erlaubt. Von jeder Einrichtung kam nur ein Kunstwerk zur Prämierung.
Digital wurde das Foto im Internet hochgeladen und per Onlinevoting wurden die Sieger ermittelt. 27 supertolle Papphäuschen standen zur Auswahl, was die Abstimmung nicht einfacher machte. Um ganz vorne mit dabei zu sein galt es natürlich auch, viele Angehörige und Bekannte der Kinder zur Abstimmung zu mobilisieren. Und das gelang der Kinderhausfamilie St. Florian Fraunberg ganz besonders.

17 11 vr bank wettbew kinderhaus 1 590
Foto: R.H.
Die "Postfiliale" des Kinderhauses St. Florian Fraunberg bekam die meisten Stimmen

Rund 2100 Stimmen wurden abgegeben, davon waren 1453 Stimmen gültig. Pro Mailadresse wurde nämlich nur eine Stimme gewertet. Das Ergebnis war denkbar knapp. Mit nur 10 Stimmen Vorsprung sicherte sich das Kinderhaus Fraunberg den ersten Platz (211 Stimmen) und bekam dafür eine Spende von 1000 Euro.
Den zweiten Platz (201 Stimmen) belegte die Kinderwelt St. Martin aus Obertaufkirchen (750 Euro) gefolgt vom Kinderhaus St. Monika aus Buchbach (124 Stimmen / 500 Euro).

Julia Groll von der Marketingabteilung der VR-Bank Taufkirchen Dorfen war verantwortlich für diese tolle Aktion, die allen Kindern und auch den betreuenden Erzieherinnen- und Erziehern viel Spaß bereitete. Alle Einrichtungen profitierten von der Aktion „Villa Kunterbunt“. Denn auch die 24 weiteren Kinderhäuser gestalteten wunderbare Kunstwerke und wurden jeweils mit einer Spende von 300 Euro belohnt.

Vorstandsvorsitzender Heinrich Oberreitmeier freute sich im Gasthaus zur Linde in Hohenpolding die offizielle Preisverteilung vornehmen zu können. Die anwesenden Erzieherinnen und Erzieher bezeichnete er als „die Hauptpersonen des Abends“ und freute sich, ihnen gegenüber auf diese Weise seine Wertschätzung ausdrücken zu können. Die Kindergärten, auf die viele Familien angewiesen sind, stufte er als für unsere Gesellschaft „unumgänglich“ ein. „Dass sie sich auch Dinge kaufen können, die ihnen vom Sachaufwandsträger nicht einfach genehmigt werden“, resümierte Oberreitmeier und sah so die aus dem Gewinnsparen erwirtschafteten 9.450,00 Euro gut angelegt.

Zusammen mit den Bankstellenleitern überreichte Julia Groll die Urkunden an die Teilnehmer.

Die Überreichungsveranstaltung im Gasthaus Zur Linde in Hohenpolding wurde auch zum Gedankenaustausch genutzt. Das Kinderhaus St. Florian Fraunberg war vertreten durch Kinderhausleiterin Anita Steinbichler und Trägervertreter Diakon Christian Pastötter sowie Erzieherin Martina Schweer von der Spatzengruppe, die das als Postfiliale gestaltete Siegerhäuschen kreierten.
Die Erzieherinnen und Erzieher freuen sich schon auf den neuen Wettbewerb im Herbst dieses Jahres, für den laut Groll eine Burg oder ein Schloss zum Gestalten vorgesehen ist - und an dem das Kinderhaus St. Florian Fraunberg sicher wieder mit vollem Einsatz und Elan teilnehmen wird. Text: R.H.

18 01 villa kunterbunt sieger uebergabe sieger 590
Foto: R.H.
v.l.n.r.: Julia Groll, Marketing VR-Bank Taufkirchen-Dorfen, Erzieherin Martina Schweer von der Spatzengruppe, Markus Kellerer, Bankstellenleiter in Fraunberg

18 01 villa kunterbunt sieger uebergabe drei sieger 590
Foto: R.H.
links: Vorstandsvorsitzender er VR-Bank Taufkirchen-Dorfen, Heinrich Oberreitmeier
rechts: Marketing VR-Bank Taufkirchen-Dorfen, Julia Groll
vorne v.l.: Vertreterin Kinderwelt St. Martin Obertaufkirchen, Martina Schweer vom Kinderhaus St. Florian Fraunberg, Vertreterin des Kinderhaus St. Monika Buchbach
hinten v.l.: die Bankstellenleiter Markus Kellerer (Fraunberg), Christoph Angermeier (Obertaufkirchen) Anton Maier (Buchbach)

18 01 villa kunterbunt sieger uebergabe gruppe 590
Foto: R.H.

Die Vertreterinnen der 27 Kindergärten im Geschäftsgebiet der VR-Bank Taufkirchen-Dorfen waren ebenfalls Gewinner