- Bürgerkommune Fraunberg -

11. Februar 2018

Reichenkirchen – Der Schützenverein Frohsinn Reichenkirchen organisierte auch in diesem Jahr am Faschingssonntag den mittlerweile schon traditionellen Kinderfasching im Pfarrheim Reichenkirchen.

Über 70 Kinder und 60 Erwachsene hatten bei flotter Tanzmusik und Tanzspielen (rotes Pferd, Fliegerlied, etc. ...) viel Spaß und bald machte sich eine super Faschingsstimmung breit. Der Auftritt der Kindergarde aus Grüntegernbach und das Kasperltheater von Beate Welsch trugen zusammen mit der angebotenen Verpflegung für die jungen und älteren Gäste in Form von Kaffee und Kuchen, Wiener mit Brezen und Getränken ihr Übriges dazu bei.

Als wahrer Höhepunkt und Überraschungsgast stellte sich aber bald Pater Dan von den Steyler Missionaren heraus. Pater Dan mit polnischen Wurzeln war bis zuletzt als Missionar in Kenia tätig und bleibt für zwei Monate zur Aushilfe als Seelsorger in unserem Pfarrverband.

Er stellte sich bei den Organisatoren und den Gästen persönlich vor und begrüßte alle mit Handschlag. Schließlich stürzte er sich ins Getümmel, tanzte zur Freude der Kinder voller Begeisterung mit und verbrachte mit ihnen mehr als eine Stunde auf der Tanzfläche. Einige Versuche des Paters sich Kaffee und Kuchen zu holen, liefen ins Leere, da er bei jedem diesbezüglichen Versuch von den Prinzessinnen, Piraten und Indianern sofort wieder auf die Tanzfläche geholt wurde.

Schließlich verabschiedete er sich mit den Worten: „Ich brauche ein frisches Hemd, da es vom vielen Tanzen durchgeschwitzt ist“ - nicht ohne den Frohsinnschützen für ihr Engagement bei der Organisation des Kinderfaschings zu danken.

Über dieses einmalige Lob von Pater Dan freuten sich diese sehr und würden es begrüßen, wenn er auch im nächsten Jahr wieder als „Special Guest“ beim Kinderfasching im Pfarrheim mit dabei sein könnte. Text: Schützenverein Frohsinn Reichenkirchen

18 02 kinderfasching pfarrheim rk 3 590
Foto: Schützenverein Frohsinn Reichenkirchen