- Bürgerkommune Fraunberg -

17. Februar 2018

Fraunberg – Sehr gut besucht war die Jahresversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Fraunberg, der mittlerweile 149 Mitglieder angehören. Unter den Besuchern konnten wieder Bürgermeister Hans Wiesmaier und einige Gemeinderäte sowie der Ehrenvorstand und Ehrenkommandant Konrad Eschbaumer, der Ehrenvorstand Helmut Haider und die Ehrenmitglieder Josef Mairoth, Georg Lainer und Josef Wildner begrüßt werden. Die interessierten Mitglieder verfolgten den Bericht von Vorstand Albert Daschinger, der die zahlreichen Termine aus dem Jahr 2017, die im gesellschaftlichen Bereich angefallen sind, nochmals, unterlegt durch viele Bilder, aufleben ließ. In seinem Bericht ging er unter anderem auch auf das Dorffest ein. Wie er ausführte, nutzte die Feuerwehr die Vorlage der Gemeinde, die beim Neubau des Gemeindezentrums, einen überdachten „Festplatz“ erstellte. So konnte die Feuerwehr das Dorffest wieder in der Ortsmitte feiern. Ebenso konnte er berichten, dass man sich im vergangenen Jahr mehrere Angebote zur Renovierung der Vereinsfahne eingeholt hat. Der Auftrag wird nach Beschluss an die Fahnenstickerei Kössinger vergeben.
Dem Bericht von Kassier Georg Daschinger war zu entnehmen, dass das Jahr 2017 trotz einiger Investitionen im Feuerwehrbereich mit einem positiven Jahresergebnis abgeschlossen werden konnte. Dazu beigetragen haben besonders das Dorffest und die Christbaumversteigerung. Franz Graser berichtete von der Kassenprüfung, die er zusammen mit Raphael Hackl vorgenommen hatte. Er bescheinigte in seiner kurzen Stellungnahme die ordnungsgemäße Kassenführung durch den Kassier und bei der anschließenden Abstimmung wurde die Vorstandschaft einstimmig entlastet.
Zusammen mit Bürgermeister Hans Wiesmaier konnten langjährige Mitglieder für ihre Vereinstreue geehrt werden. Urkunden für 50 Jahre Mitgliedschaft erhielten Hermann Fuchs, Heinrich Haider, Helmut Haider, Georg Lainer, Josef Wildner und für 60 Jahre Vereinstreue konnte Konrad Eschbaumer ausgezeichnet werden.

18 02 genvers ff fraunberg 1 590
Foto: FF-Fraunberg
v.l.n.r.: Kommandant Georg Daschinger, Hermann Fuchs, Josef Wildner, Konrad Eschbaumer, Helmut Haider, Bürgermeister Hans Wiesmaier, Heinrich Haider, Georg Lainer, Vorstand Albert Daschinger

Die anschließende Dienstversammlung eröffnete Kommandant Georg Daschinger mit seinem Bericht. Dabei konnte er von der Kreisbrandinspektion KBM Franz Ganslmaier begrüßen. Der Kommandant berichtete über 21 Einsätze, darunter 9 Brandeinsätze und 10 THL-Einsätzen, von 12 Monatsübungen, sowie 12 Funkfahrten und 1 Gemeinschaftsübung der 3 Gemeindefeuerwehren. In Sachen Aus- bzw. Weiterbildung waren Aktive unserer Feuerwehr bei der Truppmannausbildung, bei Grundlehrgängen Atemschutzgeräteträger, Sanitäter in der Feuerwehr und bei mehreren Weiterbildungen THL und Atemschutz tätig. 3 Aktive unterzogen sich der Ausbildung zum Maschinisten für Löschfahrzeuge. Insgesamt summierten sich die Einsatzstunden und die Zeiten für Aus- und Weiterbildung auf knapp 1.460 Stunden. 2017 neu eingetreten in die Feuerwehr ist Mathias Lösche, aus der Jugendfeuerwehr konnten Lorenz Falcioni und Fabian Streinz in die aktive Mannschaft übernommen werden. Begeistert gefeiert wurden 3 Damen, die zum 01. Januar 2018 unserer aktiven Mannschaft beigetreten sind. Christel Härtl, Cecile von Fraunberg und Maria Daschinger wurden zu Feuerwehrfrauen ernannt und werden im März die Truppmannausbildung absolvieren, wie der Kommandant der Versammlung mitteilte.

18 02 genvers ff fraunberg 2 590
Foto: FF-Fraunberg
v.l.n.r.: KBM Franz Ganslmaier, Vorstand Albert Daschinger, Tobias Ott, Fabian Streinz, Markus Nettinger, Cecile von Fraunberg, Christel Härtl, Kommandant Georg Daschinger, Bürgermeister Hans Wiesmaier, 2. Kommandant Hubert Pfanzelt. Nicht auf dem Bild: Maria Daschinger und Tanja Benner

Aus dem Bericht von Jugendwart Tobias Ott erfuhren die Mitglieder, dass auch die Jugendfeuerwehr im Jahr 2017 elf Übungen abgehalten hat. Benedikt Pfanzelt konnte neu in die Jugendfeuerwehr aufgenommen werden. Zum 31. Dezember 2017 zählt die Jugendgruppe 9 Mitglieder. Wie der Jugendwart weiter ausführte sind Neueinsteiger ab 12 Jahren herzlich willkommen. Die Jugendübungen finden jeweils monatlich am 1. Samstag um 18.00 Uhr statt. Im August unternahm man einen Badeausflug zum Thenner Weiher mit anschließendem Eis essen in Wartenberg. Außerdem nahm die Jugendfeuerwehr erstmals am Wissenstest für Jugendfeuerwehren teil.

Dem Bericht des Atemschutzbeauftragten, Thomas Daschinger, war zu entnehmen, dass derzeit 16 Aktive als Atemschutzgeräteträger ausgebildet sind und Ihre Einsatzfähigkeit durch die jährliche Belastungsübung in Erding nachgewiesen haben. Weiterhin konnte er berichten, dass Aktive bei insgesamt 13 von der Kreisbrandinspektion angebotenen Fortbildungen insgesamt 486 Stunden geleistet haben.
Für 10 Jahre aktiven Feuerwehrdienst konnte Tobias Ott geehrt werden. Beförderungen zur Oberfeuerwehrfrau konnte Tanja Benner und zum Oberfeuerwehrmann Fabian Streinz von Kommandant Daschinger ausgesprochen werden

Zum Thema Neuanschaffung LF20 konnte der Kommandant berichten, dass nach Abschluss der Ausschreibungen mittlerweile das Fahrgestell bei der Firma Scania bestellt wurde. Die Auslieferung erfolgt in Abstimmung mit der Firma Lentner, die den Aufbau des Löschfahrzeuges in der Ausschreibung gewonnen hat. Wie er weiter ausführte, könnte mit etwas Glück, die Auslieferung noch Ende des Jahres 2018 erfolgen, spätestens dann aber Anfang 2019.

In seinem Grußwort bedankte sich Bürgermeister Hans Wiesmaier für die geleisteten Stunden, die die Feuerwehrmänner/Frauen unentgeltlich für die Gemeindebürger in Fraunberg leisteten und er freute sich, dass die Beschaffung des neuen Löschfahrzeuges zusammen mit dem Gemeinderat auf den Weg gebracht werden konnte. Wie er meinte, sei das Geld für das neue Feuerwehrauto gut angelegt.
Text: Albert Daschinger