- Bürgerkommune Fraunberg -

13. März 2018

Fraunberg – Eine besondere Ehrung wurde Verwaltungsleiter Friedhelm Eugel vor Eintritt in die Tagesordnung zur 66sten Gemeinderatssitzung zuteil. Seit 40 Jahren ist er mittlerweile im öffentlichen Dienst und seit fast 35 Jahren bringt er sich in der Gemeinde Fraunberg als Verwaltungsleiter und vielfältiger Allrounder ein.
Bürgermeister Hans Wiesmaier überreichte dem Jubilar unter Beifall der anwesenden Gäste im Namen des Gemeinderates und der gesamten Gemeinde Fraunberg einen Geschenkkorb.

„Du bist aus der Gemeinde Fraunberg nicht mehr wegzudenken“, bescheinigte das Gemeindeoberhaupt dem Jubilar und verwies dabei auf dessen langjährige Erfahrung und fundierten Kenntnisse. Im Namen des Gemeinderates dankte er ihm dafür, dass sich dieser unter seiner Tätigkeit stets gut aufgenommen und bestens informiert fühle. Besonders hob der Bürgermeister die Menschlichkeit und Bürgernähe Eugels hervor. „Mit diesen Eigenschaften trägst du maßgebend dazu bei, den guten Ruf der Bürgerkommune Fraunberg zu bewahren und auszubauen“, resümierte der Bürgermeister.

Der berufliche Werdegang Eugels begann mit einer Ausbildung im Landratsamt Erding zum Verwaltungsbeamten. Dort war er anschließend als Sachbearbeiter und stellvertretender Sachgebietsleiter im Ausländeramt des Landratsamtes Erding tätig. Seit 1983 ist er in der Gemeinde Fraunberg und sorgt sich um einen breiten Aufgabenpool im Verwaltungsbereich.
So hat Friedhelm Eugel in seiner bisherigen Zeit und in der Eigenschaft als Kommunalbeamter viele maßgebenden Projekte und Vorhaben nicht nur auf den Weg gebracht sondern sie auch „mitgetragen“, so der Bürgermeister.
15 Baugebiete, ein Gewerbegebiet, zwei Neuauflagen des Flächennutzungsplanes, 35 Wahlen und Volksentscheide, über 800 Sitzungen vorbereiten und protokollieren, Bürgerversammlungen organisieren, Wasserversorgung Maria Thalheim mit Brunnen und Hochbehälter, Schulturnhalle Maria Thalheim, Kläranlage und Kanalisation, drei Feuerwehrhäuser und Feuerwehrfahrzeuge mit entsprechender Ausrüstung, vier Erweiterungen am Kinderhaus, Neubau Schule Reichenkirchen und energetische Sanierung Schule Maria Thalheim, Breitbandausbau, Gemeindezentrum und Ortsmitte Fraunberg, Dorferneuerung Maria Thalheim und Reichenkirchen, bau der Mensa OGTS in Maria Thalheim und aktuell das Erstellen eines Sturzflut-Risikomanagements sind keine vollständige Aufzählung, zeigen aber auf, welch breites Spektrum auch in einer kleinen Gemeinde beackert werden muss.
Darüber hinaus wird in Kürze eine neue Technik Einzug halten, die es anzunehmen gilt. Die Umstellung auf die E-Akte in der öffentlichen Verwaltung muss von den Mitarbeitern erlernt und bewältigt werden und wird auch hier überdurchschnittliches Engagement erfordern.

Zum Abschluss gab der Jubilar den großen Dank an Bürgermeister und Gemeinderat zurück. Er bezeichnete es als einen großen Schatz, dass er mit Allen eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit pflegen kann. „Die ist vielleicht der Grund, dass der Verwaltungsleiterverschleiß in der Gemeinde Fraunberg so gering ist“, spielte Eugel auf seine langjährige Tätigkeit in Fraunberg an.

Die Bürgerkommune Fraunberg gratuliert ebenfalls ganz herzlich zum 40-jährigen Dienstjubiläum und hofft auf eine noch lange gemeinsame Zukunft mit unserem Verwaltungsleiter Friedhelm Eugel. Text: R.H.

18 03 friedhelm eugel 40 jahre 2 590
Foto: R.H.
Bürgermeister Hans Wiesmaier und der vollzählige Gemeinderat gratulieren Friedhelm Eugel zum 40-jährigen Dienstjubiläum