Ergebnisse aus der 50. öffentlichen Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Fraunberg in der Wahlperiode 2008-2014 am 15.03.2011

1. Genehmigung der Niederschrift(en) über die öffentliche(n) Sitzung(en) des Gemeinderates vom 01.03.2011

Die Niederschrift über die öffentliche Sitzung vom 01.03.2011 wurde den Gemeinderäten zusammen mit der Ladung zugestellt. Gegen den Wortlaut der Niederschrift wurden keine Einwände erhoben. Die Niederschrift ist somit genehmigt.

2. Aussprache und Beschlussfassung zum Antrag der Kirchenstiftung Fraunberg zur Baumaßnahme Erweiterung des Friedhofes auf der Nordseite;

Anlage von Gehwegen, einer Wasserstelle und neuen Streifenfundamenten
Die Kirchenverwaltung Fraunberg hat im Jahre 2010 im nördlichen Teil des Friedhofes eine Erweiterungsmaßnahme durchgeführt. Dabei wurden Gehwege und eine neue Wasserentnahmestelle angelegt, sowie neue Streifenfundamente betoniert. Durch diese Maßnahme konnten 11 neue Grabplätze gewonnen werden. Die derzeitige Anlage ist erweiterungsfähig. Durch die Maßnahme wurde Raum geschaffen für weitere 15 Doppelgräber und 20 Urnengräber. Die Kosten der Maßnahme liegen laut Antrag der Kirchenverwaltung bei 10.901,72 EUR.
Der Gemeinderat hat beschlossen, die Baumaßnahme Erweiterung des Friedhofes an der Nordseite, Anlage von Gehwegen, einer Wasserstelle und neuen Streifenfundamenten mit 25 % der Kosten in Höhe von 10.901,72 EUR zu bezuschussen. Der Zuschuss beläuft sich somit auf 2.726,-- EUR.

3. Aussprache und Information zur Ertüchtigung der Straßen nach  Winterschäden

Der letzte Winter hat auf den Gemeindestraßen erhebliche Schäden verursacht. Betroffen davon sind vor allem die Straßen Fraunberg-Helling und Felben-Pesenlern.

Durch eine Verkehrsschau werden die bekannten und noch bekanntwerdenden Schäden aufgenommen und in einer der nächsten Sitzungen nochmals thematisiert werden.  

4. Aussprache und evtl. Beschlussfassung zur Aufstellung eines einfachen Bebauungsplanes im Norden von Reichenkirchen (Am Dorfweiher);

Aufstellungsbeschluss und evtl. Billigungs- und Auslegungsbeschluss
Das Gebiet nahe dem Dorfweiher ist bereits in der letzten Flächennutzungsplan-änderung als Mischgebiet dargestellt. Durch Bauanfragen im Bereich von Anlieger-grundstücken wäre eine Bebauung mit der Aufstellung eines einfachen Bebauungsplanes möglich.

Der Gemeinderat beschloss, die Aufstellung eines Bebauungsplanes  
„Reichenkirchen am Dorfweiher“ für ein kleines Baugebiet am nördlichen Ortsrand.
Außerdem wurde beschlossen, dass mit dem Entwurf des Architekturbüros Pezold vom 14. März 2011 Einverständnis besteht. Der 1. Bürgermeister wurde mit der Durchführung der frühzeitigen Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung beauftragt.

5.  Gemeindeentwicklung; Informationen und Berichte aus den Projektgruppen zu eingegangenen Anträgen und Empfehlungen dazu

Auf die Jahreshauptversammlung am Mittwoch, 16.03.2011 mit dem Gastredner Kreishandwerkermeister Waxenberger wurde nochmals hingewiesen.

6.   Bauanträge und Bauvoranfragen

Dem Gemeinderat lagen folgende, vom Bauausschuss vorberatene Bauanträge und Bauvoranfragen vor:

  • Kleinhündlbach; Tektur zum Eingabeplan-Neubau eines Legehennenstalles. Dem  Antrag wurde vorläufig nicht entsprochen.
  • Fraunberg; Neubau eines Einfamilienhauses (DHH) mit Garage wurde  zugestimmt
  • Tittenkofen; Errichtung von Wohngebäuden - Antrag auf Vorbescheid wurde  zugestimmt
  • Fraunberg; Neubau eines Einfamilienwohnhauses mit Garage wurde zugestimmt
  • Furthmühle; Wiederaufbau einer einsturzgefährdeten Lagerhalle für die  Landwirtschaft wurde zugestimmt
  • Oberbierbach; Errichtung einer Terrassenüberdachung wurde zugestimmt

7.   Verschiedene Anfragen und Informationen

Bürgerversammlungen 2011

Bürgermeister Wiesmaier erinnerte an die Termine für die Bürgerversammlungen 2011 und bittet um Beteiligung des Gemeinderates

Jugendausschuss

Der Vorsitzende des Jugendausschusses, Gemeinderat Obermeier, berichtete aus der letzten Sitzung des Jugendausschusses mit den Themenschwerpunkten für 2011

  • Veranstaltung „Gefahren im Internet“ für 12 - 16 Jährige in den Herbstferien
  • Besichtigung des Platzes gegenüber der Schule Maria Thalheim mit dem Bauausschuss, dem Jugendausschuss und dem Planer
  • Ferienprogramm 2011

Standorte für die DSL Masten
Die Auslotung der Standorte wurde bei der Gemeinde Fraunberg angemeldet.

Straße Fraunberg-Singlding
Bei der Brücke am Ortsausgang Fraunberg müsste das Geländer, sowie das Straßenschild „Strogenstraße“ erneuert werden.