Kinder ab 3 Jahren werden in den Kindergartengruppen des Hauses aufgenommen.

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag  7.00 - 16.30 Uhr

Kernzeit (verpflichtend zur Buchung)  8.00 - 12.00 Uhr
Mindestbuchung: 20 Wochenstunden

Planung der pädagogischen Inhalte:

vogelhochzeit-kindergartenMan kann von allen Erlebnisbereichen des Kindes aus zu Inhaltsbestimmungen für die pädagogische Arbeit kommen. Dazu ist es hilfreich, sich die verschiedenen Lebensbereiche des Kindes zu vergegenwärtigen.
Bei der Auswahl der Inhalte und Methoden für unsere Arbeit mit Kindern orientieren wir uns an den Bedürfnissen und Lebenssituationen der Kinder. Ein Jahresthema und das Kirchenjahr ist der Rahmen für unser Arbeiten, genauso wie für die Projektarbeit und unsere gezielten Angebote.

Sommerfest:Vogelhochzeit

Kinderkonferenz

Kinderkonferenz heißt: den eigenen Ideen, Wünschen, Vorstellungen der Kinder Platz einzuräumen, sie weiterzugestalten und zu phantasieren. In einer geplanten Gesprächsrunde werden diese gehört und für die weitere Planung (soweit möglich) berücksichtigt.
Die Kinderkonferenz findet ca. einmal pro Monat statt. Sie soll Selbstbewusstsein stärken, Selbstwertgefühl steigern, Gefühle, Wünsche, Ideen äußern lernen und dazu stehen, diese durchzusetzen aber auch Kompromisse einzugehen.
Kinder sollen merken, dass sie ernst genommen und wertgeschätzt werden und dadurch Verantwortungsgefühl entwickeln, Demokratie üben und ein Gruppenzusammen-gehörigkeitsgefühl entwickeln

Freispiel

Das Freispiel ist ein komplexes Geschehen während einer bestimmten Zeitdauer, das sich jedes Mal aus spontanen Tätigkeiten der Kinder und den Impulsen und Anregungen des Erziehers entwickelt. Es lässt sich als „Spielen unter Aufsicht“ im Gruppenzimmer und im Garten beschreiben. Das Kind bestimmt den Spielort, den Spielpartner, das Spielmaterial und die Spieldauer frei. Gerade im Gruppenzimmer erhalten die Kinder entsprechend nötige Anregungen und Hilfen zum Gelingen ihres Spiels.
Das Freispiel beginnt ab der Begrüßung und endet mit der Verabschiedung, Unterbrechungen ergeben sich durch den Teppichtreff, Brotzeit und gezielte Aktionen. Durch das Freispiel sollen nachfolgend aufgeführte Punkte gefördert werden.

  • Kontaktaufnehmen sowohl zu den Kindern, als auch zum Personal
  • Angemessenen Umgang mit Konflikten lernen
  • Gruppen- und Spielregeln beachten
  • Alltägliche Situationen durchspielen und verarbeiten
  • Anderen helfen und mit anderen teilen lernen
  • Freundschaften schließen
  • Spaß am gemeinsamen Spiel erleben
  • Selbstmotivierte Förderung sämtlicher kognitiven Bereiche
  • Motorische Fertigkeiten werden geübt und vertieft
  • Förderung der Kommunikation
  • Sachgemäßer Umgang mit den Materialien und Einhaltung der Ordnung wird erlernt

Projektarbeit

Ein Projekt ist eine längerfristige Untersuchung eines Themas, die in der Regel von einer Kindergruppe oder der Einrichtung, meistens aufgeteilt in Kleingruppen, manchmal auch nur von einer Gruppe von Kindern aus der Einrichtung durchgeführt wird.
Diese Untersuchung schließt verschiedene Aspekte eines Themas ein, die sowohl die teilnehmenden Kinder interessieren als auch von dem Erziehungspersonal als sinnvoll angesehen werden.

Pädagogische Angebote (Unser „Teppichtreff“)

Der Teppichtreff ist ein Ritual, welches täglich zu unterschiedlichen Zeiten in den einzelnen Gruppen durchgeführt wird. Die Gruppe findet sich dafür im Kreis auf dem runden Teppich (bei Bedarf Stühle) sitzend im jeweiligen Gruppenzimmer zusammen. Der Teppichtreff wird durch ein individuelles Signal begonnen. Die Inhalte ergeben sich aus Rahmen- bzw. Wochenplan.
Bedeutung der Gruppe
Eine Gruppe ist ein soziales Gebilde mehrerer Menschen, die alle miteinander durch direkte oder indirekte Interaktion und Kommunikation in wechselseitiger Verbindung stehen. Alle Gruppen sind geschlechts- und altersgemischt. Im Gruppenzimmer arbeiten wir mit der Gruppe im vertrauten Rahmen, aber genauso bieten wir den Kindern je nach Individualität und Interesse Freiräume in Form von offenen Bereichen und Projekten an.

Raumgestaltung

Ein Raum sollte stets so gestaltet sein, dass er beim Nutzer ein Wohlbefinden auslöst. Unsere Gruppenzimmer sind durch die Einrichtung klar strukturiert und wohnlich sowie harmonisch eingerichtet. Durch kindgerechte, bauliche Gestaltung und vielfältig zur Verfügung gestelltem Spielmaterial soll er zur Kommunikation animieren, Entspannung ermöglichen und Konflikte bereits im Vorfeld vermeiden. Somit wirkt er an der kindlichen Entwicklung als „heimlicher Erzieher“ mit -  eine gute Raumgestaltung ist also weit mehr als nur Dekoration.

Geburtstage

Ein Höhepunkt für jedes Kind ist seine Geburtstagsfeier in der Gruppe. An seinem Festtag nimmt das Geburtstagskind eine besondere Rolle ein. Der genaue Ablauf der Feier ist in den Gruppen unterschiedlich. Wichtige Punkte der Durchführung sind jedoch in allen Gruppen gleich.

Geburtstagsfeier in einer Kindergartengruppe  Geburtstagsfeier in einer Kindergartengruppe

Geburtstagsfeier in einer Kindergartengruppe