Das Angebot des Kinderhaus „St. Florian“ umfasst folgende Gruppen:

  • 2 Kinderkrippengruppen mit 12 Kindern pro Gruppe
  • 5 Kindergartengruppen mit bis zu 25 Kindern pro Gruppe
  • 1 Integrationsgruppe mit 15 Kindern pro Gruppe

Elterngespräche

Für diese Gespräche werden im Voraus Termine zwischen den Eltern und der jeweiligen Erzieherin vereinbart. In ungestörter Atmosphäre tauschen wir uns mind. einmal im Jahr über die Entwicklung und das Verhalten Ihres Kindes in der Gruppe aus und versuchen, soweit wir können, zu beraten und Erziehungshilfe zu geben. Die Gespräche mit den Eltern der Vorschulkinder sind in der Regel bis zum März abgeschlossen.

Elternabende

Während des Jahres bieten wir Elternabende an zu Themen, die Sie interessieren oder bewegen (wir berücksichtigen Ihre Antworten aus der Elternbefragung) mit oder ohne Referenten. Sie geben den Eltern die Gelegenheit, Erfahrungen auszutauschen, sich mit pädagogischen Themen auseinander zusetzen und den Kontakt zu anderen Eltern zu pflegen und zu vertiefen. Ihre Teilnahme an Elternabenden ist uns sehr wichtig.

Tür- und Angelgespräche

Der häufigste Kontakt findet beim Bringen und Abholen des Kindes statt. Aktuelle Informationen, die Ihr Kind betreffen oder Sorgen, die Ihr Kind oder Sie momentan beschäftigen, werden in einem kurzen Gespräch ausgetauscht. Für uns sind diese Gespräche wichtiger Bestandteil des Alltags.

Aushänge in der Einrichtung/ Postkasten

In den Eingangsbereichen des Kindergartens bzw. Krippenbereiches sowie im Verbindungsgang von Alt- und Neubau finden Sie aktuelle Aushänge, Plakate, Helferlisten... Zusätzlich hat jedes Kind ein eigenes Postfach vor den Gruppenzimmern, in dem Sie alle wichtigen Zettel finden.

Elternbrief

In unseren Elternbriefen erhalten die Eltern alle wichtigen Termine und Informationen (z.B. anstehende Feste, Anregungen, Neues vom Elternbeirat...) über einen Zeitraum von etwa 8 Wochen. Elternbrief erscheint alle 2 Monate.

Das Anmeldegespräch

Das Anmeldegespräch ist meist der erste Kontakt zwischen Elternhaus und Kinderhaus. Spezielle Wünsche, Probleme, Fragen oder Bedürfnisse der Familien werden gehört und es wird versucht, diese zu berücksichtigen (Gruppenwahl, Wunschplatz, Fahrgemeinschaften...).
Der Elternbeirat empfängt die „Neuen“ mit Kaffee und Kuchen und Kinder und Eltern erhalten einen ersten Eindruck vom Haus.

Der Elternabend für unsere „Neuen Eltern“

Dieser findet nach den ersten Kindergarten-/ Krippentagen Ihres Kindes statt (meist Oktober). An diesem Abend haben Sie Gelegenheit, das Team kennen zulernen, sich im künftigen Gruppenraum Ihres Kindes zu orientieren und erste Kontakte zu anderen Eltern zu knüpfen. Wir sprechen über unsere Arbeit und informieren über die wichtigsten Dinge zum Kinderhausstart. Individuelle Fragen können so bereits vorab gestellt und geklärt werden.

Der Besuchstag oder „Schnuppertag“ der Kinderhausanfänger

Jedes Kind hat die Möglichkeit, sich über einen Besuchs- oder Schnuppertag einen „ersten Eindruck“ über den Kindergarten zu verschaffen.
In der Kinderkrippe werden die Kinder von ihren Eltern beim "Schnuppern" begleitet. Gemeinsam verbringen sie am 1. Tag ca. 2 Stunden in der jeweiligen Gruppe.
Der Termin hierfür wird zwischen Kinderhausleitung und Eltern telefonisch abgesprochen. Für Kinder die im September starten, empfielt sich ein Besuch des Kindergartens meist zwischen den Pfingst- und Sommerferien.

Gemeinsame Feste und Feiern

Ein wichtiger Punkt unserer Arbeit sind gemeinsame Feste und Feiern. Kinder feiern gerne und haben großen Spaß daran, mit der Mithilfe aller Eltern ein Fest auf die Beine zu stellen. Herzlich willkommen sind dabei auch die Geschwister, Großeltern und Freunde unserer Kinderhauskinder.

Mittagessen

Unseren Krippen- und Kindergartenkindern bieten wir auf Wunsch ein vollwertiges Mittagessen an. Der neu errichtete Speiseraum bietet Platz für mehr als 60 Kinder.

mittagessen-kndergartenkinder mittagessen-kinderkrippenkinder

Links: Kindergartenkinder beim Mittagessen, Rechts: Krippenkinder benötigen noch Unterstützung bei der Einnahme der Mahlzeit