-Bürgerkommune Fraunberg -

Mosaiktier basteln bis GoKart fahren - Ferienprogramm der Gemeinde Fraunberg 2018

31. Juli bis 06. September 2018

Das Ferienprogramm 2018 der Gemeinde Fraunberg wurde wiederum von vielen Kindern angenommen.
198 Kinder und Jugendliche im Alter von 3 bis 14 Jahren nahmen an 21 Veranstaltungen teil. Es gab insgesamt 721 Anmeldungen auf die begehrten Plätze, die reißend Absatz fanden.
Nach bewährtem Muster wurde vom Jugendausschuss der Gemeinde Fraunberg zusammengestellt und organisiert. Vereine, Organisationen und Privatpersonen boten während der großen Ferien ein abwechslungsreiches Programm, das den daheimgebliebenen die Sommerzeit kurzweilig gestaltete. Ihnen gilt unser Dank und unsere Anerkennung.
Eine chronologische Auflistung der Veranstaltungen mit vielen weiteren Bildern sehen Sie hier. R.H.
18 06 ferienprogramm 245Bilder Ferienprogramm 2018 >>

 

 

Ferienprogramm 2018 - Dank des Jugendausschuss der Gemeinde Fraunberg

Dank dem ehrenamtlichen Engagement von Einzelpersonen, Gruppierungen und Vereinen der Gemeinde Fraunberg, namentlich

• Bayer. Bauernverband Reichenkirchen
• Elternbeirat der Grundschule Fraunberg
• Elternbeirat des Kinderhauses Fraunberg
• FC Fraunberg
• Freiwillige Feuerwehr Fraunberg
• Freiwillige Feuerwehr Reichenkirchen
• Freiwillige Feuerwehr Thalheim
• Kath. Landjugend Reichenkirchen
• Katholisches Landvolk Reichenkirchen
• Landfrauen MariaThalheim/ Fraunberg
• LBV Fraunberg
• Nachbarschaftshilfe JAa!
• Obst- und Gartenbauverein Reichenkirchen
• Oldtimerfreunde Kemoding
• Pfarrgemeinderat Fraunberg
• Pfarrgemeinderat Riding
• Pfarrgemeinderat Reichenkirchen
• Pfeil Stephanie und Julia
• Schützenverein Fraunberg
• Schützenverein Thalheim
• SG Reichenkirchen

ist es auch heuer wieder gelungen für Kinder verschiedener Altersgruppen ein abwechslungsreiches und buntes Ferienprogramm anzubieten.
Die insgesamt 21 Veranstaltungen fanden hervorragenden Zuspruch. Dafür möchten wir uns bei allen Beteiligten recht herzlich bedanken.

Ausschuss für Jugend und Familie
der Gemeinde Fraunberg

- Bürgerkommune Fraunberg -

Dezember 2017

Fraunberg – Bei der letzten Übung in diesem Jahr bedankten sich die beiden Jugendwarte bei den Mitgliedern der Fraunberger Jugendfeuerwehr für ihren Übungsfleiß, der verteilt über das ganze Jahr aufgebracht wurde. Soviel Einsatz belohnte auch der Nikolaus, der für jedes Mitglied eine kleine Tüte mit Süßigkeiten vorbeigebracht hatte. Text: Daschinger Albert

17 12 jugendfeuerwehr ff fraunberg 590
Foto: FF Fraunberg
Reihe stehend: v.l. Daschinger Albert, Lechner Stefan, Schiffmann Mo, Lechner Lisa, Pfanzelt Lukas, Fischer Moritz, Ott Tobias
Reihe kniend: v.l. Wagner Johannes, Daschinger Johannes, Pfanzelt Benedikt, Zehetner Niklas

Die Fraunberger Chronik

Am 13. Oktober ist sie bei uns eingetroffen – drei Jahre lang hat die Projektgruppe Chronik intensiv gearbeitet und das Ergebnis kann sich sehen lassen: Eine Chronik Fraunberg in zwei Bänden mit 1248 Seiten ist es geworden, mit rund 111 Beiträgen von 25 Autoren und über 1200 Fotos, Post- und Landkarten, Urkunden und Grafiken, durch die die Geschichte wieder lebendig gemacht wird.

Unter dem Titel „Hofmark - Herrschaft - Bauernland“ wird der Leser entführt in eine packende Zeitreise von der Entstehungsgeschichte unserer Landschaft über die vor- und frühgeschichtlichen Funde und Siedlungsformen, den Bachlauf der Strogn, die Geschichte der Hofmark Fraunberg bis hin zur Kommunalpolitik der Gegenwart.

Interessante historische Analysen, Streit- und Strafrechts-angelegenheiten, eine 400 Seiten und 18 Ortschaften umfassende Häuserbeschreibung, die Entwicklung des Schulwesens, natürlich auch die einschneidende Ära der beiden Weltkriege, die Geschichte der beiden Pfarreien Fraunberg und Riding, aber auch das Jagdrevier Fraunberg, das Vereinsleben, Brauchtum, Kultur und Kunst und viele kleine G’schichterln, die das Leben so schrieb oder auch noch heute schreibt.
Ein Erzähler bietet Hilfe zum besseren Verständnis des damaligen Alltagslebens und zur Überleitung in die verschiedenen Chronik-Abschnitte, und er erzählt auch was Chroniken sonst gerne Verschweigen. Es entstand ein Geschichtsbuch, interessant für Historiker und für historische Laien, für Familienforscher, für Liebhaber von Geschichten und Anekdoten, einfach für alle, die sich für die Vergangenheit und Gegenwart Fraunbergs und der 17 Ortsteile interessieren.

 

Chronik Fraunberg „Hofmark – Herrschaft – Bauernland“ bestellen

Wenn Sie die Chronik erwerben wollen, haben Sie zwei Möglichkeiten.

  • Barzahlung und Abholen
    Die Chronik kann wochentags von 07.30 Uhr bis 12.00 Uhr und zusätzlich jeden Dienstag von 14.00 Uhr bis 19.00 Uhr im neuen Rathaus zum Preis von 78,00 € erworben werden.
  • Vorkasse und Versand
    Die zweite Möglichkeit ist die Chronik per Post zu erhalten. Der Preis von 78 € zzgl. 9,49 € Versandkosten pro Exemplar muss dann vor Versand auf folgendes Konto überwiesen werden: Inhaber: Gemeinde Fraunberg, IBAN-Nr.: DE 2970 1695 6600 0881 3663, BIC: GENODEF1TAV, Verwendungszweck: Chronik Fraunberg

 

Füllen Sie dazu das folgende Formular aus:

Schlechtes Karma : Wir konnten diese Seite nicht finden!

Sie haben die Seite {%sh404SEF_404_URL%} aufgerufen. Obwohl unsere Server unter Einsatz aller Kräfte nach der Seite gesucht haben, konnten wir sie nicht finden. Was ist passiert?

  • Der Link über den Sie hierher gelangt sind hat einen Schreibfehler.
  • Möglicherweise haben wir diese Seite gelöscht oder umbenannt.
  • Oder, was eher unwahrscheinlich ist, Sie haben den URL von Hand eingegeben und sich dabei vertippt?

{sh404sefSimilarUrlsCommentStart}Es ist noch nicht alles verloren — möglicherweise interessiert Sie eine der folgenden Seiten:{sh404sefSimilarUrlsCommentEnd}

{sh404sefSimilarUrls}