- Bürgerkommune Fraunberg -

25. September 2018

Fraunberg – Erneut wurden in der Gemeinderatssitzung junge Gemeindebürger und Gemeindebürgerinnen für hervorragende Leistungen bei schulischen und beruflichen Abschlüssen ausgezeichnet. Es waren diesmal:

Korbinian-Aigner-Gymnasium Erding
Alexander Lindner aus Tittenkofen erreichte die Abiturnote 1,5. Er wird in Graz Angewandte Geowissenschaften studieren.

Mädchenrealschule Hl. Blut Erding
Teresa Gruber aus Pillkofen erreichte beim Realschulabschluss einen Notenschnitt von 1,8. Sie wird an der FOS-Erding das Abitur nachholen.

Maria-Pettenbeck-Schule Wartenberg
Mary-Ann Schütze aus Fraunberg erreichte beim Quali die Note 1,7. Dafür wurde sie bereits durch den Landkreis Erding geehrt. Sie wird an der Maria-Pettenbeck-Schule in Wartenberg nach dem Modell 9 + 2 den Realschulabschluss nachholen.

Sprachen- und Dolmetscher Institut München
(Hochschule für angewandte Sprachen)
Lisa Eberl aus Tittenkofen hat beim Bachelor im Studiengang Übersetzen die
Prüfungsgesamtnote 1,0 erreicht. Sie belegt einen weiteren Studiengang zum Master Konferenzdolmetscher in Germersheim.

Kreismusikschule Erding
Rebecca Eschbaumer aus Furthmühle erreichte den 1. Preis beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ in Erding und den 3. Preis beim Landeswettbewerb in Regensburg in der Kategorie Harfe solo.

Auch diesmal gab’s eine mit Süßigkeiten gefüllten Gemeindetasse und eine kleine finanziellen Zuwendung.
Die Bürgerkommune Fraunberg gratuliert den jungen Talenten und wünscht ihnen auf ihren schulischen und beruflichen Werdegängen das Allerbeste. Text: R.H.

18 09 ehrung schul berufsabgaenger teil 2 590
Foto: R.H.
v.l.n.r.: Teresa Gruber, Bürgermeister Hans Wiesmaier, Mary-Ann Schütze, Rebecca Eschbaumer, Lisa Eberl, Alexander Lindner