- Bürgerkommune Fraunberg -

21. Dezember 2018

Maria Thalheim / Reichenkirchen – Als eine sehr herzliche Angelegenheit vor Eintritt in die Weihnachtsferien gestaltete sich die Weihnachtsfeier an den beiden Grundschulstandorten in Maria Thalheim und Reichenkirchen. Traditionsgemäß wird zur Freude der anwesenden Eltern und Großeltern gesungen, getanzt und gespielt - aber sicher auch zur Freude unserer Grundschüler selbst, die mit viel Engagement ihr jeweiliges musikalisches Talent präsentierten.

Schulleiterin Gisela Leitsch konnte in der Schulturnhalle in Maria Thalheim viele Gäste begrüßen. Besonders freute sie sich, Bürgermeister Johann Wiesmaier, Diakon Christian Pastötter und einige Gemeinderäte begrüßen zu können, darunter Maria Pfeil, die in ihrer Funktion als Teamassistentin mit der Grundschule Fraunberg in einem besonderen Maße verbunden ist. Ein weiterer besonderer Gruß ging an den Elternbeirat, der wieder für Punsch und Plätzchen gesorgt hat, Nicole Floßmann als Sozialarbeiterin und Leiterin der OGTS, dem Vorsitzenden des Fördervereins der Grundschule Fraunberg, Kai von Fraunberg sowie an die anwesenden Lesepaten, die einmal pro Woche „wertvolle Unterstützungsarbeit“ leisten. Ein ebenso besonderer Gruß ging an die ehemaligen Kolleginnen Marie Fritsch, Irmtraud Hobmeier und Heidi Frank, das Reinigungspersonal und an die Schulbusfahrer Karoline Maier, Juli Poldinger und Heinz Haindl von der Firma Scharf.
Leitsch hatte großes Lob für ihre Schützlinge parat, die auf die heutige Feier hin „ganz fleißig geübt“ hätten. Sie bedankte sich besonders beim Lehrerkollegium für die großartige Unterstützung das ganze Jahr über. Auch den Eltern und Großeltern stellte sie diesbezüglich ein Lob aus: „denn das ist wichtig für unsere Schularbeit“, ergänzte die Pädagogin.

Nach dem gemeinsamen Lied: "Das Licht einer Kerze ist im Advent erwacht", startete man in die vielfältigen künstlerischen Darbietungen. Klassenweise wurde dann gesungen, getanzt, musiziert und gespielt.


Fotos: R.H.

Ein besonderes Dankeschön sprach Schulbusfahrerin Karoline Maier für die am Ende des Schuljahres ausscheidenden „Schulbuspolizisten“ aus. Die 4. Klässler Franziska, Lisa, Hannes und Philipp halfen dabei, den Schulbusbetrieb ordnungsgemäß durchzuführen.

In beiden Schulhäusern in Maria Thalheim und Reichenkirchen wurde am Schluss der Veranstaltung für die Spendenaktion des Erdinger Anzeigers, „Licht in die Herzen“ gesammelt. Diesmal mit einem überwältigenden Rekordergebnis, das Familien in Not im Landkreis Erding 710,82 Euro beschert. Text: R.H.