- Bürgerkommune Fraunberg -

01. September 2020

Gemeindezentrum Fraunberg - Nur wenige Kilometer westlich von Neuburg an der Donau liegt die 2.600 Einwohner zählende Gemeinde Oberhausen. Auch hier befindet man sich wie in Fraunberg in einem Prozess zur Gestaltung moderner kommunaler Infrastruktur. Deshalb ging 1. Bürgermeister Fridolin Gößl mit Gemeinderäten, Verwaltungskräften, Kindergartenverantwortlichen und Architekt auf Besichtigungstour und kam dabei auch nach Fraunberg um das Gemeindezentrum zu begutachten.

Bürgermeister Hans Wiesmaier empfing die Delegation und freute sich, dass das Fraunberger Gemeindezentrum Wellen bis ins Donautal geschlagen hat. Die Gäste waren äußerst interessiert und erkundigten sich im Besonderen zu Details wie Bürgersaal, überdachter Vorplatz, technische Ausstattung oder die Aufteilung der Räumlichkeiten.

Die Gemeinde Oberhausen wurde 2012 mit dem Bayerischen Qualitätspreis ausgezeichnet. Als Grundlage für ihr Handeln hat sie sich das Motto auferlegt: „Nur wer Visionen hat, kann die Zukunft gestalten“.
So ist es nicht verwunderlich, dass sich Bürgermeister Hans Wiesmaier geehrt fühlte und sich darüber freute, dass der von der Gemeinde Fraunberg eingeschlagene Weg vielerorts Beachtung findet. Text und Foto: R.H.

20 09 oberhausen besichtigung gem zentr 590
Die Delegation der Gemeinde Oberhausen
Vorne links neben Bürgermeister Hans Wiesmaier, Bürgermeister Fridolin Gößl

Diese Webseite benutzt Cookies - aus technischen Gründen werden, je nachdem von wo aus Sie uns besuchen, mindestens zwei Session Cookies gesetzt, die mit Beendigung Ihres Besuchs gelöscht werden (Art. 6 Abs. 1f DSGVO). Die Datenschutzerklärung gibt Ihnen nähere Informationen, warum wir welche Cookie Arten verwenden.
Datenschutzerklärung >> Ok