- Bürgerkommune Fraunberg -

26./27. November 2022

Maria Thalheim – Als vorweihnachtliche Idylle bezeichnete ein Besucher den Dorfplatz in Maria Thalheim, der für den zweitägigen Adventsmarkt besonders ausgestattet war. Verkaufsstände, Christbäume, Weihnachtsschmuck, Lichterketten, offene Feuerstellen und viele Besucher schufen ein heimeliges Flair, das mit der Wallfahrtskirche im Hintergrund nicht leicht zu überbieten war. Der 10. Adventsmarkt der Gemeinde Fraunberg fügte sich in die Dorfmitte des Wallfahrtsortes ein, als wäre sie extra dafür geschaffen.

Und so war es auch nicht verwunderlich, das sich Bürgermeister Hans Wiesmaier bei der Eröffnungsansprache „beeindruckt und auch ein bisschen ergriffen“ zeigte. Er war begleitet von einem Großteil des Gemeinderates und bedankte sich auch in dessen Namen bei allen Mitstreitern für ihr großartiges Engagement. Besonders erwähnte er die Hauptorganisatoren Christian Obermaier und Petra Unterreitmeier sowie die Spezialisten für Strom und Beschallung, Franz Obermaier und Georg Bart.

Das den Adventsmarkt begleitende Programm verteilte sich ausgewogen über die zwei Veranstaltungstage. Im Pfarrheim war eine Ausstellung zum „10-jährigen Bestehen des Fördervereins Wallfahrtskirche Maria Thalheim zu bewundern, die hauptsächlich von Katrin Wiesmaier organisiert wurde und mit vielen Bildern, Zeitungsartikeln und Dokumenten den großartigen Erfolg des Vereins bezeugte. Die “Doihamer Jagdhornbläser” sorgten am ersten Tag für musikalische Umrahmung, am Sonntag traten der Kirchenchor Maria Thalheim und die Rappoltskirchner Bläser an ihre Stelle.

22 11 27 adventsmarkt mth 2 590
Die "Doihamer Jagdhornbläser"

Auch an die Kinder hatte man gedacht, denen Märchen am Lagerfeuer von Teresa Sperling vorgelesen wurden. Maria und Elisabeth Grün an Harfe und Hackbrett sorgten für musikalische Begleitung. Am Sonntag brachten sich dann noch die Schüler der Grundschule Maria Thalheim mit ihren Liedern ein und auch der Nikolaus war bei Einbruch der Dunkelheit ein gern gesehener Gast.
Leider konnte das geplante "Konzert für Kinder" des Gemeindeorchesters im Pfarrheim, der „Nussknacker“ von Peter Tschaikowsky, krankheitsbedingt nicht stattfinden.
An etwa 15 Verkaufsständen boten Vereine und Organisationen unserer Gemeinde ihre selbst gebastelten Waren dar. Das Angebot war vielfältig und eines Adventsmarktes absolut würdig.
Der Adventsmarkt der Gemeinde Fraunberg auf dem Dorfplatz in Maria Thalheim war eine runde Sache. Bleibt zu hoffen, dass der einmal eingeführte zweijährige Turnus, der wegen Corona eine Unterbrechung hinnehmen musste, beibehalten werden kann und wir uns für 2024 auf den 11. Adventsmarkt der Gemeinde freuen dürfen.



Text: R.H. Fotos: R.H. Johann Obermaier, Petra Unterreitmeier, Christian Obermaier, Werner Müller

Diese Webseite benutzt Cookies - aus technischen Gründen werden, je nachdem von wo aus Sie uns besuchen, mindestens zwei Session Cookies gesetzt, die mit Beendigung Ihres Besuchs gelöscht werden (Art. 6 Abs. 1f DSGVO). Die Datenschutzerklärung gibt Ihnen nähere Informationen, warum wir welche Cookie Arten verwenden.
Datenschutzerklärung >> Ok